Ehrungen bei der Ortsfeuerwehr Immenrode

von li: Martin Mahnkopf, Paul Neumann, Michael Fricke, Klaus Ullrichs und Christian Hellmeier


Da die diesjährige Jahreshauptversammlung bei der Ortsfeuerwehr wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, wurden nun langjährige Mitglieder geehrt und ein verdienter Feuerwehrmann verabschiedet.

Bürgermeister Martin Mahnkopf, Stadtbrandmeister Christian Hellmeier, Ehrenstadtbrandmeister Klaus Ullrichs und Ortsbrandmeister Martin Kowalewsky führten die Ehrungen durch.
Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Hauptlöschmeister Michael Fricke ausgezeichnet. Michael Fricke ist Gruppenführer der 1. Gruppe seit 2014 und im Ortskommando hat er die Spezialaufgabe „Allgemeine Organisation“. Vor allem bei kameradschaftlichen Aktivitäten sorgt er immer für ein tolles Beiprogramm und beim vergangenen Familientag leitete er am Feuerwehrhaus das Bogenschießen. Er hat die Feuerwehr im Blut, denn sein Großvater und sein Vater waren Ortsbrandmeister in Immenrode.

In Abwesenheit wurde Oberlöschmeister Karl Schuer für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Karl Schuer hat 1994 die Jugendfeuerwehr Vienenburg als Ortsbetreuer mit gegründet und war von 1995 bis 2003 Stadtjugendfeuerwehrwart. Mit der Jugendfeuerwehr hat der geehrte viele Aktivitäten ins Leben gerufen. Die JF pflanzte Bäume, reinigte Nistkästen, räumte am Vienenburger See auf und war zum Eiskegeln. Außerdem hielt er jedes Jahr eine 24-Stunden-Übung ab. Durch seinen Beruf als Koch war er immer, wenn es um das Essen bei der Feuerwehr ging, gern bereit, sein Können für alle unter Beweis zu stellen. Er besorgte Spenden, wo immer er beruflich tätig war. U.a. auch eine Schmutzwasserpumpe, die nun auch mit auf dem neuen LF 10 Fahrzeug ist. Karl Schuer ist heute noch bei jedem Dienst der Altersabteilung mit dabei.

Bereits seit 50 Jahren gehört Hauptfeuerwehrmann Paul Neumann der Ortsfeuerwehr an.

Er gehört zu der legendären Mannschaft, die 1983 die Kreiswettkämpfe gewonnen hatte und fast auch die Bezirkswettkämpfe. Paul Neumann hat Umbauten am alten Feuerwehrhaus mit durchgeführt. Immer wenn im Gerätehaus eine neue Wand fällig war, irgendwo der Putz abfiel, der Fußboden kaputt oder die Treppe gefliest werden musste, war der Geehrte mit dabei. Er ist immer sehr aktiv gewesen und auch jetzt noch in der Altersabteilung.

von li: Christian Hellmeier, Martin Kowalewsky und Hans-Günther Wehrstedt

Hauptlöschmeister Hans Günther Wehrstedt ist jetzt 65 Jahre in der Feuerwehr

Wehrstedt war Gruppenführer der 2. Gruppe von 1969 – 1997. 2007 war er Gruppenführer der Altersabteilung bis 2020. Das sind insgesamt 40 Jahre als Gruppenführer der Immenröder Wehr. Er hat sich für die Aus- und Weiterbildung eingesetzt und die Kameradschaft war ihm wichtig.

Comments are disabled.