Freizeittreffs in Jürgenohl sind wieder geöffnet


„Hier trifft man sich“ – nach einer langen Corona-Pause ist es nun endlich so weit.

Seit dem 1. Juli 2021 sind das Beratungsbüro Lebens Raum und das Nachbarschaftshaus in Goslar-Jürgenohl wieder für die Freizeitgruppen geöffnet.

Die Corona bedingte Pause wurde genutzt, um die Küchen- und Raumausstattung aufzufrischen. „Die Gruppen freuen sich, dass es endlich wieder losgeht.
Teilweise sind die Gruppen schon viele Jahre in unseren Räumlichkeiten des Lebens Raum in der Danziger Straße 53 (1. Etage) sowie des Nachbarschaftshauses in der Kneippstraße 14 beheimatet“, so Quartiersmanager Pavel Simchanka. Er freut sich, dass die verschiedenen Gruppen endlich wieder starten können. So können die Seniorinnen und Senioren wieder mit Gymnastik beginnen, ihre Brettspiele aus dem Regal holen oder gemütlich einen Kaffee zusammen trinken. Die internationalen Gruppen füllen wieder die Räume mit einem bunten Mix aus Sprachen und Köstlichkeiten. Die Jugendlichen schließen wieder ihre Boxen an, um mit ihren Hip-Hop-Songs ihre Gefühle auszudrücken. Die Amateur-Künstler packen die neuen Staffeleien aus. „Jeder/jede kann bei uns etwas finden. Es sind natürlich noch einige Hygieneregeln zu beachten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt“, so Simchanka.

Er ist zugleich auch der Ansprechpartner für unterschiedliche Alltagsfragen der Quartiersbewohnerinnen und Quartiersbewohner.

Die Sprechstunden im Beratungsbüro finden ab sofort wieder vor Ort statt: Montag von 9.00 bis 12.00 Uhr und Dienstag von 14.00 bis 17.00 Uhr. Weitere Informationen über die Quartiersarbeit finden interessierte im Internet unter www.lebensraum-juergenohl.de.

Da der Freizeittreff hauptsächlich vom ehrenamtlichen Engagement lebt, ist Pavel Simchanka weiterhin auf der Suche nach Menschen, die sich mit Ihren Erfahrungen und Kenntnissen in den Gruppen einbringen möchten um ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger zu unterstützen. Möglichkeiten gibt es viele:
Als Leitung einer Freizeitgruppe, eine kurzzeitige Projektunterstützung oder eine Veranstaltungsreihe – im Lebens Raum ist jede Idee willkommen.

„Wir suchen gerade eine verantwortungsvolle Person für das Projekt „Café der Lebenshilfe“. Aber auch weitere Ideen, die unterstützt und ausgebaut werden können sind das Bastelangebot, die Geschichtswerkstatt, die Männergruppe oder die Reporter-Werkstatt. Aber auch eigene Ideen und Vorstellungen sind willkommen“, so der Quartiersmanager.

Bei Fragen ist Pavel Simchanka unter folgenden Kontaktmöglichkeiten erreichbar:
Telefon: 05321- 3889278 oder per Mail: quartiersmanagement@lebensraum-juergenohl.de

Comments are disabled.