Spende für den Kinderhilfsfonds

(v.l.): Niklas Kröger, Andreas Memmert, Oliver Zalesinski, Thore Wiechens überreichen die 225 Euro


Eine Spende in Höhe von 225 Euro überreichten Niklas Kröger, Oliver Zalesinski und Thore Wiechens an „Kinder in Not – Gemeinde Schladen-Werla“.

Bürgermeister Andreas Memmert übernahm als Vorsitzender von Kinder in Not das Geld, welches aus der weihnachtlichen Treckerparade am 4. Advent stammt. Von jedem Teilnehmer der 20 Treckerfahrer wurden je 15 Euro für die „Kamellen“ zum Verteilen eingesammelt. Von dieser Sammlung blieb noch etwas Geld übrig und durch einige Spenden im Dorf kamen insgesamt 225 Euro zusammen. Die Landwirte und Treckerfreunde aus Gielde und Destedt werden in diesem Jahr am vierten Advent wieder eine weihnachtliche Treckerparade veranstalten und alle hoffen, dass auch etwas für das leibliche Wohl an die Besucher verkauft werden kann.
Der Bürgermeister berichtete, dass der Kinderhilfsfonds „Kinder in Not – Gemeinde Schladen-Werla“ seit 2010 in finanzielle Not geratene Familien und Bedürftige unterstützt. Kurzfristig hilft die Gemeinde mit Winterbekleidung und Schuhen oder im Sommer mit Karten für die beiden Freibäder. Häufig werden Gutscheine für Schuhgeschäfte oder für gute Second-Hand-Angebote ausgegeben, dafür werden ungefähr 9000 Euro pro Jahr benötigt. Insgesamt ist es eine segensreiche Einrichtung. In der Weihnachtszeit werden hauptsächlich bedürftige Kinder unterstützt.
Im Jahr 2020 wurden 36 Anträge bewilligt und in 2021 wurden 34 Anträge bearbeitet, so Bürgermeister Andreas Memmert.

Comments are disabled.