Weihnachtsfeier der Senioren in Lochtum

Kaffeetrinken der Seniorinnen und Senioren


Darauf hatten viele gewartet

Nach zweimaliger Pause wurden die Seniorinnen und Senioren wieder zur Weihnachtsfeier in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Ortsvorsteher Manfred Dieber bedankte sich beim DRK-Ortsverein und Kirchenvorstand für den Aufbau und die Bewirtschaftung beim Seniorennachmittag. Die Einwohner waren wieder sehr fleißig, es wurden zahlreiche Kuchen und Torten gebacken.

Ortsvorsteher Manfred Dieber hatte zwei gute Nachrichten: erstens, dass vor Weihnachten die Ampel auf der Westerbergstraße endlich verschwindet und zweites, dass die gesamte Schamlah nach über 70 Jahren im Dorf ausgebaggert wurde.

Manfred Dieber gab einen Rückblick über 30 Jahre: 1992 wurden ein Radweg von Vienenburg nach Lochtum und die A 36 geplant, das DGH erhielt ein neues Dach und das Schützenhaus wurde angebaut. Für die Feuerwehr ein gutes Jahr, das Gerätehaus wurde eingeweiht und es gab ein neues LF8 Fahrzeug. Die Volksbank zog von der Schule in den Neubau zur Abbenröder Straße. Im Jahr 2002 war das Mettwurstessen ausverkauft und Hochwasser gab es am 17. und 18. Juli.

Manfred Bock malte ein neues Bühnenbild im DGH

Die TSV Fußballer wurden zum 2. Mal hintereinander fairste Mannschaft in Niedersachsen. Vor zehn Jahren wurden die Ortsräte abgeschafft und durch Ortsvorsteher ersetzt. LOGO wurde gegründet und beim DGH stand das Parkett unter Wasser. Außerdem startete der 1. Flohmarkt mit zehn Ständen.

Musikalisch wurde der Nachmittag durch Wolfgang Wethkamp alias Reinhardt Mey mit der Gitarre begleitet. Es erklangen Lieder wie
„Über den Wolken“ und „Ihr Kinderlein kommet“. Zwischendurch trug Gordana Prade drei Geschichten und Gedichte vor.

Comments are disabled.