Apfelsorten-Bestimmung in Langelsheim


Die Öko-Modellregion Landkreis Goslar mit Antje Radcke vom Projektmanagement bot die Gelegenheit, Apfelsorten von der Pomologin Sabine Fortak bestimmen zu lassen

Dazu hatte sie herzlich zur Apfelsorten-Bestimmung in die Rosenstr. 25a (Businesspark) eingeladen.

Wer in diesen Tagen durch die Umgebung spaziert, wird in vielen Gärten prallvolle Apfelbäume entdecken. Aber nicht alle Gartenbesitzerinnen und Besitzer wissen, welche Apfelsorten sie in ihren Gärten eigentlich beherbergen.

Für die Apfelsortenbestimmung mussten folgende Voraussetzungen beachtet werden: Benötigt wurden drei bis fünf durchschnittlich große, reife und madenfreie Früchte von der Südhälfte und nur vom oberen Drittel des Baumes – gepflückt möglichst kurz vor dem Bestimmungstermin. Der Stiel musste an der Frucht bleiben, er dufte nicht gewaschen oder poliert sein und musste stoßgeschützt transportiert werden. Einige Blätter und sogar ein Foto des Baumes brachten die Gartenbesitzer mit und konnten zusätzlich helfen. Über 20 Interessenten aus Langelsheim, Mechtshausen, Clausthal-Zellerfeld und Vienenburg waren gekommen, um herauszufinden, welche Apfelsorten sie im Garten oder in den Streuobstwiesen geerntet haben, oder noch ernten wollen.

Insgesamt 25 verschiedene Sorten fand Sabine Fortak in den sechs Stunden heraus.

Wie wurde die Apfelsorte herausgefunden? Es wurden die gesamte Form der Blüte, der Kelchblätter und Kelchgrube, der Stiel und die Stielgrube genau angeschaut. Auch durch das Aufschneiden der Äpfel und anschauen der Blätter sowie die Betrachtung der Größe konnte die Apfelsorte herausgefunden werden. Unteranderem sortgen schlaue spezielle Apfelbücher für Aufklärung.

Spitzenreiter war die Sorte Jona Gold, Goldparmäne, Ingrid-Marie, Ontario, Kaiser-Wilhelm, Schöner von Nordhausen, Jonathan, Herrenhut, Alte Carola, Grafensteiner, Berlepsch und der Geheimrat Dr. Oldenburg. Das Färben der Äpfel entsteht durch hohe Temperaturen oder durch Sonneneinstrahlung. Aber Ingrid-Marie hat von Natur aus eine rote Farbe. Die AG-Streuobst lädt am Sonntag, 2. Oktober zum Apfeltag nach Königslutter ein, dort sind auch zahlreiche Apfelsorten aus Langelsheim ausgestellt. Die Öko-Modellregion hat den Apfelsorten-Bestimmungstag gesponsert.

Comments are disabled.