Aussendung der Sternsinger in Schladen

Von li: Annalena Schulte (Messdienerin). Pater Cyriak, Matthias Schulte (Lektor) und vorne die Sternsinger.


Die Sternsingergruppe aus Schladen wurde in einem Festgottesdienst für die kommende Aktion ausgesandt

Weltweit leiden Kinder unter Gewalt. Unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ steht der Kinderschutz im Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2023. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass jährlich eine Milliarde Kinder und Jugendliche physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt ausgesetzt sind – das ist jedes zweite Kind.

In Asien, der Schwerpunktregion der Sternsingeraktion 2023, zeigt das Beispiel der ALIT-Stiftung in Indonesien, wie mit Hilfe der Sternsinger Kinderschutz und Kinderpartizipation gefördert werden. Seit mehr als zwanzig Jahren unterstützt ALIT an mehreren Standorten Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen gefährdet sind oder Opfer von Gewalt wurden.

In von ALIT organisierten Präventionskursen lernen junge Menschen, was sie stark macht: Zusammenhalt, Freundschaften, zuverlässige Beziehungen und respektvolle Kommunikation. Während des Gottesdienstes weihte Pater Cyriak die Kreide, mit der die Sternsinger die Segensgrüße über die Haustüren schreiben.

In Schladen fanden sich zwölf Kinder

Es waren die Kommunionkinder 2023 sowie einige ihrer Geschwisterkinder. Für Schladen ist in diesem Jahr Ronja Kabisch zuständig. Die Anmeldungen für Schladener Sternsinger soll über die Pfarrsekretärin Cornelia Keie, Telefon (05335) 6767, laufen. In Schladen liefen die Sternsinger am Mittwoch, 4. Januar im oberen Teil, wo sich die Kirchen befinden. Am Donnerstag, 5. Januar war man dann in der Grotjahn-Stiftung und im unteren Teil von Schladen unterwegs.
In Gielde/Wehre/Beuchte ging eine Kindergruppe am Samstag, den 7. Januar durch die Ortschaften. Ansprechpartner ist Michael Schneider, Telefon (05339) 928 1481.

In Isingerode gab es keine Sternsingergruppe, es konnten aber gesegnete Türschilder bei Susanne Dzaebel abgeholt werden. Auch in Hornburg gab es keine Gruppen, die gesegneten Türschilder lagen in den kath. Kirchen in Hornburg und Schladen aus.
Geldspenden nehmen die Betreuer nach telefonischer Voranmeldung entgegen und können auch ab Freitag, 6. Januar im Pfarrbüro Schladen zu den Öffnungszeiten abgegeben werden. Auch Spenden direkt an das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ e.V.: Pax Bank: IBAN: De 95 3706 0193 0000 001031, BIC: GENODED 1 PAX sind möglich.

Comments are disabled.