„Baum-Paten-Pass“ für jedes Neugeborene

Baum-Paten-Passe für

Die Eltern Katja Höpfner und Bastian Zaremba mit Jannes (vorne), zusammen mit v.l. Harzkliniken-Pflegedirektorin Kerstin Schmidt, Klinikmanager Malte Schmitz und Christina Weber, Bereichsleitung Pflege


Baby „Jannes“ bekam den ersten „Baum-Paten-Pass“!

Die Asklepios Harzkliniken schenken jedem in der Asklepios Harzklinik Goslar Neugeborenen einen „Baum-Paten-Pass“ für die Aktion des Goslarer Vereins „waldfuermorgen“ zum Goslarer Stadtjubiläum 2022.  Das Motto der Initiative: “Wir pflanzen einen Wald für Morgen”. Die Idee dahinter:  Jedes Goslarer Kind (beziehungsweise über seine Eltern oder Erziehungsberechtigte) kann bis Ende 2022 seinen eigenen Baum pflanzen und damit ein Zeichen für die Umwelt setzen, dokumentiert wird das mit einem individuellen „Baum-Pass“, ausgestellt auf den Namen und mit eigener Nummer für einen Baum zum Selbsteinpflanzen.

Die Harzkliniken machen damit nun auch jedes Baby zum Baum-Paten

Die Kosten für den jeweiligen Pass übernimmt Asklepios. Jannes Höpfner, der am 1. März 2022 in der Harzklinik Goslar zur Welt kam, erhielt nun den ersten Pass der Klinik.

„Eine großartige Aktion, wir freuen uns sehr darüber, denn damit wird die Natur geschützt und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit schon früh angelegt und gefördert“, sagen die Eltern von Jannes, Katja Höpfner, 37, und Bastian Zaremba, 30.  Sie erhielten jetzt die „Baum-Patenschafts-Urkunde“ für ihr Kind auf den Namen Jannes und mit eigener Baumnummer. „Wir werden das Bäumchen bald schon mal für Jannes einpflanzen“, kündigen die Eltern an. Dabei hilft dann der Verein mit Material, er stellt auch das Areal zur Verfügung und betreut das Projekt.

Ein Zeichen für Natur und Nachhaltigkeit und zum Jubiläum „1100 Jahre Goslar“

Harzkliniken-Pflegedirektorin Kerstin Schmidt: „Neues Leben entsteht nicht nur in unserer Klinik, sondern auch im Wald.  Auch Bäume wachsen und sind Symbol für eine nachhaltige, gesunde Natur, für das Leben. Fest verwurzelt in der Region möchten auch wir mit dazu beitragen, dass es ihr auch morgen noch gut geht, daher unterstützen wir die Aktion von „waldfuermorgen“.

Klinikmanager Malte Schmitz ergänzt: „Die Kinder können praktisch mit ihren Bäumen wachsen und bekommen so eine ganz besondere Beziehung zur Natur und zu Goslar, das liegt uns am Herzen“.  Auch Gertrude Endejan-Gremse vom Verein „waldfuermorgen“ freut sich über die bald vielen Baumpaten-Babys. „Sie stärken und beleben das Projekt zusätzlich, denn Kinder sind unsere Zukunft“.

Homepage Asklepios Goslar
Foto: Asklepios

Comments are disabled.