Boßeln bei der SPD Liebenburg


Zum traditionellen Boßeln des SPD Ortsverein Liebenburg hatte der 1. Vorsitzende Harald Fricke eingeladen.

Auf dem Schulhof der ehemaligen Grundschule konnte er 35 Mannschaften, darunter fünf Damenmannschaften, einige gemischte und Herrenmannschaften zum Boßeln begrüßen. Besonders begrüßt wurde der frisch gewählte Landtagsabgeordnete Christoph Willeke, er selbst boßelte auch aktiv mit und Bürgermeister Alf Hesse, er beteiligte sich als Aktiver bei „Die Schrittgucker“ und als Schiedsrichter. Das SPD Ortsvereinsboßeln hat eine lange Tradition, bereits seit 34 Jahren wird zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Die Mannschaften setzen sich aus Vereinen, Nachbarschaften und privaten Personen aus der gesamten Gemeinde Liebenburg und Umgebung zusammen.

Jede Mannschaft war mit vier Personen besetzt. Immer zwei Mannschaften gingen an den Start, begleitet durch einen Schiedsrichter, immer die rückwärtige Mannschaft durfte zuerst die Holzkugel werfen. Der Start erfolgte im Rotheweg und ging dann etwa 1800 Meter durch die Döhrener Feldmark. Zwischendurch war noch ein „Erfrischungswagen“ stationiert, hier gab es Getränke und belegte Brötchen zu erwerben. Anschließend ging es in die zweite Runde, aber dann gegen eine andere Mannschaft.

Bei den Herren gab es für den Sieger eines Duells zwei Punkte und für den Verlierer einen Punkt.

Drei Bonuspunkte bekommt die Mannschaft, die in der ganzen ersten und zweiten Runde von allen 35 Mannschaften die wenigsten Würfe hat. Einige Mannschaften nahmen auf die Wegstrecke einen Bollerwagen mit Musik und Getränken wie Bier und Sekt mit. Alle Mannschaften hatten sich großartige Namen ausgedacht.

Bei den reinen Damenmannschaften waren die Desperados Housewifes mit 43 Würfen die Sieger, gefolgt von An der Theke gibt es Freibier mit 44 Würfen, den 3. Platz belegten Die Kampfschnecken mit 48 Würfen. In der Gesamtwertung siegten die Kutscher Company mit 33 Wurf (13 Punkte), vor Die Schrittgucker mit 34 Wurf (11 Punkte), und den 3. Platz belegten die Pussy Galore 36 Wurf und 4,0 Original 38 Wurf, beide 7 Punkte. Auf dem Schulhof sorgten den ganzen Tag ein Grillstand, ein Bierwagen und zahlreiche Sitzplätze für eine gemütliche Feierrunde.

Comments are disabled.