Commerzbank-Praktikum im Nationalpark Harz 2020

Commerzbank-Praktikum im Nationalpark Harz

Commerzbank-Filialleiter Andreas Prescher übergibt den Rucksack an Celia Pinnau; mit dabei Irmtraud Theel, die für die Umweltbildungsarbeit im HohneHof zuständig ist


Rucksackübergabe an die erste Commerzbank-Praktikantin im Nationalpark Harz 2020

Celia Pinnau heißt die erste diesjährige Umweltbildungs-Praktikantin im Nationalpark Harz, deren Stelle von der Commerzbank gefördert wird. Sie arbeitet im Natur-Erlebniszentrum HohneHof bei Drei Annen Hohne. Das Commerzbank-Umweltpraktikum bietet Studentinnen und Studenten die einmalige Chance, Natur intensiv zu erleben und dabei wichtige Kompetenzen für die spätere Berufswahl zu erwerben. Im Zuge des Praktikums werden praxisnahe Inhalte aus den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung vermittelt – vom Watzmann über den Harz bis zum Wattenmeer.

Im Mittelpunkt stehen die großen Herausforderungen unserer Gesellschaft: Energie, Umwelt und Klimaschutz

Celia Pinnau studiert im 3. Semester Ökosystemmanagement an der Georg-August-Universität Göttingen. Ihren Rucksack mit den nötigen Umweltbildungsutensilien bekam sie vom Wernigeröder Filialleiter der Commerzbank Andreas Prescher im Beisein der Betreuerin Irmtraud Theel vom HohneHof überreicht.

Celia Pinnau schrieb uns: „Durch mein Studium habe ich viel zu tun mit den zentralen Umweltthemen. Leider fehlt mir dort noch ein wenig die praktische Umsetzung des Wissens. Gerne würde ich einen Einblick in den praktischen Naturschutz bekommen. Umwelt- und Naturschutz sind Themen, die mich nun schon länger interessieren und sehr nahe gehen. Da ich mich auch beruflich in diese Richtung orientieren möchte, würde ich mich sehr freuen, in Form eines Praktikums in diesen Bereich schauen zu dürfen.

Besonders interessiere ich mich auch für den Bereich Waldpädagogik und Umweltbildung, weshalb ich mich für die oben genannten Einsatzbereiche entschieden habe. Schon immer habe ich gerne im Team gearbeitet. Auch die Arbeit mit Kindern bereitet mir viel Freude, was ich während eines Praktikums an einer Schule in Ghana herausfinden konnte.

Sehr nah geht mir auch das Thema Nachhaltigkeit, daher beteilige ich mich zusätzlich am Zertifikatsprogramm Studium Oecologicum, das von der Universität Göttingen angeboten wird. In den dazugehörigen Kursen und Seminaren beschäftigen sich Studierende aller Fakultäten mit den Herausforderungen unserer Zeit, unter dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit und Ökologie. Durch den fakultätsübergreifenden Ansatz entstehen interessante Diskussionen über Themen wie den Klimawandel und Ressourcenknappheit, mit unterschiedlichen Lösungs- und Denkansätzen jeder Fakultät.

Meine Freizeit verbringe ich gerne in der Natur

Da ich in Göttingen lebe, bin ich häufig im Nationalpark Harz unterwegs um dort zu wandern und habe mich auch thematisch im Zuge des Moduls Angewandter Naturschutz schon mit Aufbau und Entwicklung des Waldes im Harz auseinandergesetzt. Über die Möglichkeit dieses Wissen noch zu vertiefen, würde ich mich sehr freuen!“.

Diese Gelegenheit konnten wir ihr im Nationalpark Harz bieten, wenn auch die Corona-Lage in diesem Jahr alles schwieriger gemacht hat als sonst.

Das Commerzbank-Umweltpraktikum bringt frischen Wind in das Studium zahlreicher Studenten, die den Prüfungsstress und Uni-Alltag für ein mehrmonatiges Praktikum in den schönsten Landschaften Deutschlands hinter sich lassen wollen und mal etwas Neues ausprobieren möchten. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage.

Die Arbeit der Praktikanten im Nationalpark Harz ist sehr vielfältig

Von geführten Wanderungen über Gespräche zum Thema Borkenkäfer und die Beantwortung der Frage „Stirbt der Wald“ über Mitarbeit an Forschungsprojekten bis hin zur Vorbereitung und von Junior-Ranger-Fahrten und Camps ist fast alles an Aufgaben dabei.

Seit dem Start 1990 hat sich das Commerzbank-Umweltpraktikum zu einer nicht mehr wegzudenkenden Größe im gesellschaftlichen Engagement der Bank entwickelt. Zahlreiche Praktikanten haben bisher in den teilnehmenden Nationalparken, Naturparken und Biosphärenreservaten einzigartige Orte für ihr Engagement gefunden. Die Absolventen bringen ihre Erfahrungen dort ein, wo sie sich bewegen – sei es in Wirtschaft, Politik, Gesellschaft oder Umwelt. Vielen Teilnehmern hat das Umweltpraktikum den Einstieg ins Berufsleben geebnet.

Foto: Freddy Müller

Homepage Nationalpark Harz

Natur und UmweltPressemeldungen

Comments are disabled.