Diamantene Hochzeit Josef und Marie-Luise Stein

Diamantene Hochzeit Ehepaar Stein

Marie-Luise und Josef Stein "feiern" am 29.12.2020 diamantene Hochzeit.


Am Diemstag 29. Dezember 2020 feiern Josef und Marie-Luise Stein (geb. Schlüter) das Fest der Diamantenen Hochzeit.

Vor 60 Jahren gaben sich die beiden in Lengde erst standesamtlich bei Heinrich Plaschke das Jawort, dann ging es zur kirchlichen Trauung. Anschließend wurde in der Gaststätte bei Max Retta mit 60 Personen große Hochzeit gefeiert. Eine Drei-Mann-Kapelle sorgte für die musikalische Unterhaltung.

Das Jubiläumspaar stammt aus Großfamilien, Josef hat sieben Geschwister und Marie-Luise vier. Josef ist in Urnitz in Schlesien geboren. Am 19. März 1946 musste seine Familie die Heimat verlassen, mit dem Zug ging es über Görlitz und Erfurt erst nach Salzgitter-Immendorf, dann nach Vienenburg in die Baracken am Schützenplatz. Später ging es über Wehre nach Lengde. Hier lernte Josef bei einem Ball bei Max Retta seine Marie-Luise kennen, sie ist in Lengde aufgewachsen. 1958 wurde mit dem Hausbau in der Vienenburger Saarstraße begonnen, im April 1959 zog Josef erst mit seiner Mutter und den Geschwistern ein, im Dezember 1960 zog das frisch vermählte Paar dann gemeinsam in das Haus. Im folgenden Jahr wurde Angelika geboren, sie wohnt in Werlaburgdorf, aber für die jüngere Tochter Elke ging es beruflich 1990 nach San Franzisco in den USA.

Beruflich hat Josef in Wehre bei Firma Kellner Schmied gelernt, dann über elf Jahre bei der Ziegelei am Osterfeld in Goslar gearbeitet, weiterhin für sieben Jahre beim Kieswerk Willekens. 1970 machte sich das Ehepaar Stein mit einer Eierfarm selbstständig, wo 12.000 Hühner versorgt werden mussten. Nach 27 Jahren Eierproduktion wurde die Farm aufgegeben und in den ersehnten Ruhestand gewechselt.

Für das rüstige Jubiläumspaar war der Hausgarten mit Obst, Gemüse und Blumen immer ein großes Hobby. Nach dem Berufsleben ist Josef bei den Schlesiern aktiv dabei, ab 2002 ist er auch dort 1. Vorsitzender. Im Jahr 1986 trat er auch in die IGV ein. Bis vor zwei Jahren war er Turmwächter auf dem Harlyturm. Dafür wurde ihm im Januar 2016 der Vienenburger Ehrenamtspreis verliehen. Vorher wurde er noch im November 2015 zum Ehrenmitglied der IGV ernannt. Reisen gehörten zum Hobby des Paares, mehrmals war man in Amerika bei der Tochter, außerdem in Sizilien, Frankreich und Bayern. Allein 11 Mal war das Ehepaar mit dem Bus in Schlesien, organisiert wurden die Reisen von Josef.

Eigentlich sollte das Ehejubiläum groß gefeiert werden, erst mit einem Kirchgang und dann mit einer großen Familienfeier in einem Restaurant. Leider aber musste alles wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Comments are disabled.