Fast 30 Läufer liefen mit rund um die Granetalsperre

Granetalsperre

Alexander Fürle lief allen davon

Bei guten äußeren Bedingungen und Sonnenschein konnte das Läufer-Team Oker fast 30 Läufer und Läuferinnen an der Granetalsperre begrüßen, darunter eine größere Laufgruppe aus Hamburg. Nach der Begrüßung nannte der Vorsitzende Hartmann Jung die Bestzeiten, darunter seine von 49:56 Minuten, und sprach gezielt Alexander Fürle vom TSV Eintracht Wolfshagen an. Fürle lief immerhin mehrfach schon 33er Zeiten über 10 km. Das wirkte, denn Fürle machte Tempo und lief sein Rennen im Alleingang. Als er auf der Sperrmauer auftauchte war es sicher, er würde klar unter 50 Minuten die ansprechende Runde beenden, seine Zeit 48:48 Minuten.

Mit kleinen und größeren Abständen kamen einzeln oder in kleinen Gruppen alle wieder über die Sperrmauer zur Schranke zurück. Abschließend überraschte das Läufer-Team noch mit einer kleinen Verlosung von Sachpreisen.

Viel Dank gab es für das Läufer-Team für die Ausrichtung unter erschwerten Bedingungen, mit der Hoffnung, auch 2022 wieder am 1. Sonnabend im November laufen zu können.

Homepage Läufer-Team Oker

Comments are disabled.