Kinderfeuerwehr Feuersalamander wurde nun offiziell gegründet

Kinderfeuerwehr „Feuersalamander“

Martin Butzlaff bei seiner Rede zur Gründungsfeier


Nachdem zweimal der Termin abgesagt werden musste, wurde nun offiziell die Kinderfeuerwehr (KFW) Feuersalamander in Hahnenklee-Bockswiese gegründet

Stadtbrandmeister Christian Hellmeier eröffnete die Gründungsfeier mit drei Minuten Verspätung im Feuerwehrhaus, eigentlich sollte sie um 11:12 Uhr beginnen. Das mit 112 war ein Wunsch der Kinder. Unter den Gästen war der Bürgermeister der Stadt Goslar, Axel Siebe, Ortsbürgermeister Heinrich Wilgenbus, Ortsbrandmeister Kai Schmidt, sein Stellvertreter Max Singer, der stellvertretende Stadtbrandmeister Frank Slotta, Kreisjugendfeuerwehrwart Martin Butzlaff, Stadtjugendfeuerwehrwart Thomas Hannak, die neue Kreiskinderfeuerwehrwartin Saskia Leder sowie die Eltern der neuen KFW-Mitglieder.

Der Stadtbrandmeister ist stolz, dass nach Wiedelah die zweite KFW in Hahnenklee gegründet wird, es ist im Landkreis die zehnte KFW

Im vergangenen Jahr war der Stadtbrandmeister an den damaligen Ortsbrandmeister Martin Wilgenbus herangetreten mit der Bitte, doch für den wichtigen Standort Hahnenklee eine KFW zu gründen. Hahnenklee hat viel Gastronomie und eine nur kurz gewachsene Gemeinde. Es ist deshalb schwierig, genügend Nachwuchs für die Feuerwehr zu finden. Erst war alles mit einer großen Skepsis verbunden, aber es wurden 15 Kinder unter den 1200 Einwohnern gefunden.

Unter den Betreuerinnen muss immer eine ausgebildete Erzieherin für die sechs bis zehnjährigen Kindern mit dabei sein

Mit Andrea Schumann wurde eine Kinderfeuerwehrwartin für die Feuersalamander gewählt, Heike Kleina ist ihre Stellvertreterin. Weitere Betreuerinnen gehören zum Feuersalamander-Team: Caroline Vahldiek, Anika Mangelsdorf und Gian-Luca Kleina. Nun gibt es ein weiteres Angebot für die Kinder in dem Kurort.

Im Jahr 2016 wurde in Wiedelah die KFW Löschteufel gegründet, dort sind 20 Kinder aktiv dabei

Als ehemaliger Ortsbrandmeister von Hahnenklee ist Hellmeier stolz darauf, dass nun 15 Kindern, acht Mädchen und sieben Jungen spielerisch und mit Spaß die Feuerwehr nähergebracht wird. Er selbst überreichte von der Hahnenklee Tourismus-Gesellschaft 15 Teddys für die Kinder. Ortsbürgermeister Heinrich Wilgenbus ist froh und stolz eine KFW zu gründen, denn die Kinder sind unsere Zukunft. Aus dem Ehrenamtsfond des Ortsrates von der Harz Energie aus den Jahren 2020 und 2021 wurden 1000 Euro der KFW überreicht.

Für den Goslarer Bürgermeister Axel Siebe ist der Nachwuchs für die Feuerwehr sehr wichtig, damit der Brandschutz für den freiwilligen Dienst gesichert ist, denn die Aufgabenfelder der Feuerwehr werden immer größer. Er findet es großartig, dass die Mütter die KFW als Betreuerinnen mit unterstützen.

Für den Kreisjugendfeuerwehrwart Martin Butzlaff ist die KFW der erste und mit der wichtigste Schritt für die Feuerwehrzukunft

„Ihr Feuersalamander habt bis zu vier Jahre die Möglichkeit, spielerisch und meistens aufregend die Feuerwehr kennen- und liebenzulernen und danach erfekt vorbereitet im Alter von zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr überzuwechseln“, so Martin Butzlaff. Von ihm gab es für die KFW eine Kinder-Notfall-Box.

Eine Spende in Höhe von 2.400 Euro gab es von der Volksbank Nordharz für die Bekleidung der kleinen Feuersalamander

Es gab T-Shirts für den Sommer, wetterfeste Softshelljacken und Cappys. Die neuen Sachen wurden mit einem eigens für die Feuersalamander entwickelten Logo bedruckt. Die Kleidung stärkt das Zugehörigkeitsgefühl zur Gruppe und soll die Feuerwehr selbstverständlich auch nach außen repräsentieren. (Zum Bericht)

Beim ersten Dienst im Herbst des vergangenen Jahres waren bereits 15 Kinder, im Alter von sechs bis zehn Jahren anwesend. Treffen ist immer montags von 16:00 bis 18:00 Uhr am Feuerwehrhaus, wer noch möchte kann sich gern dort von den Kindern einfinden.

Homepage FFW Hahnenklee-Bockswiese

Comments are disabled.