Gaststätte Tannhof schließt nach 50 Jahren


Die Traditionsgaststätte „Tannhof“ in Lengde schloss nach 50-jährigen Familienbesitz der Familie Pfannenschmidt am 28. Oktober.

Das Gebäude wurde Anfang 2022 vom vorherigen Besitzer verkauft und der neue Käufer plant für das Gebäude andere Nutzungszwecke als eine Gaststätte. Am 5. Oktober 1972 hatten Heidi und Lothar Pfannenschmidt die Gaststätte von Max Retta gepachtet. Im Jahr 1976 kaufte das Ehepaar die Gaststätte, aber 1982 starb Lothar Pfannenschmidt ganz überraschend. Mit tatkräftiger Unterstützung der Söhne Holger, Lars und Olaf wurde die Gaststätte bis 1998 weitergeführt. Sohn Lars übernahm dann für zehn Jahre den gesamten Komplex des „Tannhofes“. Dann gab Lars aus finanziellen Gründen den Betrieb auf. Heidi Pfannenschmidt und ihr Sohn Olaf übernahmen dann bis 2012 die Gaststätte nur interimsmäßig.

Gaststätte Tannhof schließt nach 50 Jahren

Anschließend wurde Heidi Geschäftsführerin und zusammen mit Sohn Olaf wurde nun zehn Jahre alles nebenberuflich weitergeführt. Heidi Pfannenschmidt erinnert sich an viele schöne Veranstaltungen, so der Pastorenball am Rosenmontag, jeder Verein machte früher einen Tanzball oder Kinderfasching im Saal, zahlreiche Familienfeiern wurden durchgeführt, von verschiedenen Hochzeiten, Konfirmationen und Trauerfeiern. Von der Feuerwehr, über TSV, Gesangsverein, Schweinekasse bis zum Schützenverein, alle machten ihre Jahreshauptversammlungen im Saal oder der Gaststätte. Auch die Tischtennisabteilung und Gymnastikabteilung nutzte den Saal.

Früher gab es in Lengde zwei Gaststätten, „oben und unten“, dieses war „Zum Krug“, sie schloss schon vor vielen Jahren ihre Türen zu. Sechs Tage in der Woche war die Gaststätte zum Tannhof einst geöffnet, dann waren es nur noch fünf Tage und in den vergangenen Jahren wurde Mittwoch und Freitag bis Sonntag geöffnet. Ein Treffpunkt war auch immer Samstag die Sky-Übertragungen der Fußball-Bundesliga in der Gaststätte. Über die Corona-Pandemie ist die Gaststätte gut gekommen, das Essen wurde außer Haus verkauft und die Kunden sind treu geblieben. Nun wurde am Freitag, 28. Oktober das letzte Essen zubereitet und die letzten Bierkrüge waren befüllt worden, am 31. Oktober muss alles „Besenrein“ übergeben werden.  Am Samstag, 1. Oktober wurde von 15 bis 17 Uhr zusammen mit der Ortsjugendpflege zur Kinderdisco mit „DJ Dennis“ eingeladen.

Ab 19 Uhr sollte dann ein schöner Abend auf dem Saal verbracht werden. Für die musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl war gesorgt. Am Sonntag, 2. Oktober war dann um 11 Uhr zum Frühschoppen vor oder in die Gaststätte eingeladen. Ab 14:30 Uhr gab es Kaffee und Kuchen, bevor ab 17 Uhr der Tag des Abschiedes ausklang.

 

Comments are disabled.