Gesellenprüfung der Maler und Lackierer 2021


Vom 12. bis 17. Juli absolvierten die Prüflinge der Maler- und Lackiererinnung Süd-Ost-Niedersachsen ihre Gesellenprüfung in den Räumlichkeiten der BBS Goslar/Seesen.

An der Prüfung nahmen insgesamt 17 Prüflinge aus den Landkreisen Goslar, Salzgitter und Wolfenbüttel teil. Der Kundenauftrag, der sowohl theoretisch als auch praktisch sehr anspruchsvoll war, beschäftige sich in diesem Jahr mit der Gestaltung eines Feinkostladens. Die Ausführung von metallisierenden Spachteltechniken und Vergoldungen waren nur einige der Fertigkeiten, die die angehenden Gesellen in ihrer Prüfung unter Beweis stellen mussten. Auch theoretisch kamen viele unterschiedliche Inhalte der sehr breit gefächerten Ausbildung vor. Diese reichten von Bodenbelagsarbeiten, über Trockenbau, bis hin zur Fassadenbeschichtung.
Hervorzuheben ist die Auszubildende Marina Weißer (Ausbildungsbetrieb Fa. Weißer, Bad Harzburg), die sowohl praktisch als auch theoretisch herausragende Leistungen erbrachte. Trotz der erschwerten Gesamtsituation aufgrund der Pandemie wurde die Prüfung größtenteils erfolgreich abgeschlossen. Daher können wir allen Prüflingen nur für ihre guten praktischen Arbeiten gratulieren.

Die Gesellenbriefe wurden im kleinen Rahmen feierlich vom Prüfungsvorsitzenden Thomas Becker überreicht. Der Obermeister der Innung Süd-Ost Niedersachsen, Malermeister Dirk Allershausen, sprach die Auszubildenden von der Lehrlingsrolle frei und nahm sie in den Gesellenstand auf.

Comments are disabled.