Infoabend “Solaranlage” im Online-Format

Photovoltaikanlage auf einem Einfamilienhaus. Bildquelle: istockphoto.com


Klimaschutzmanagement des Landkreises und Energie

Über 100 Teilnehmer waren digital dabei als Klimaschutzmanagerin Elisa Nestmann gemeinsam mit der Energie Ressourcen Agentur (ERA) Goslar in der vergangenen Woche den zweiten Teil der Online-Veranstaltungsreihe „Der erfolgreiche Weg zur eigenen Solaranlage“ eröffneten.

Dieses Mal stand die Photovoltaik-Technik im Mittelpunkt

In der rund zweistündigen Informationsoffensive erhielten die Zuhörinnen und Zuhörer einen umfassenden Einblick in die Planung, Anschaffung, Bau und Inbetriebnahme einer Photovoltaik-Anlage.

Referent Ulf Hansen-Röbbel, von der Corona Solar GmbH aus Hannover, unterstricht bereits zu Beginn seines Vortrages, dass grundsätzlich jede Dachausrichtung für eine Solaranlage geeignet ist, denn auch diffuse Strahlung bringt Stromerträge, solange die Flächen nicht verschattet sind.

Die Prüfung, ob das eigene Hausdach in Frage kommt, kann jeder in wenigen Schritten mit Hilfe des SolarDachAtlas des Regionalverbandes Großraum Braunschweig selbständig ermitteln, der unter www.solardach-regionalverband.de erreichbar ist. Die Plattform bietet darüber hinaus zahlreiche Tipps für Privatpersonen und Faktenblätter rund um das Thema Solaranlagen sowie Erläuterungen zu den einzelnen Planungsschritten.

Hansen-Röbbel machte überdies deutlich, dass die Ermittlung des eigenen Stromverbrauchs und der damit verbundenen Kosten immer der erste Schritt auf dem Weg zu einer Solaranlage ist. In diesem Zusammenhang informierte der Experte auch über aktuelle Fördermöglichkeiten der NBank, die in der aktuellen Ausschüttungsrunde noch bis 30. September 2022 beantragt werden können.

Birgit Holfert von der Verbraucherzentrale Niedersachsen berichtete vom Angebot „SolarChecks Plus“, bei dem Experten gegen eine Gebühr von 30 Euro vor Ort beraten. Termine können über Herrn Michael Stieler von der ERA vereinbart werden (E-Mail: michael.stieler@goslar.de). Die ERA bietet übrigens auch eine kostenlose Erstberatung zu dem Thema an.

Klimaschutzmanagerin Nestmann zeigte sich am Ende der Veranstaltung ausgesprochen zufrieden

„Die Resonanz war richtig gut. Vor allem das positive Feedback der Teilnehmer bestärkt uns weitere Termine im Online-Format zu planen und anzubieten.“

Die Vorträge zur Veranstaltung, Hinweise zu weiteren Beratungsangeboten und Veranstaltungen sind auch im Internet zu finden.

Comments are disabled.