JHV der Ortsfeuerwehr Langelsheim

Beförderungen (v.li.): Bürgermeister Ingo Henze, Jan Körner, Bastian Klenner, Michelle-Sophie Neumann, Julian Richter, Sara-Ellen Wellhausen, Felix Fischer, Marcel Malchow, Frederik Ölmann, Fabian Knoke, Philipp Kranz, Patrick Peter, Adam Ujazdowski, Ortsbrandmeister Hartmut Ölmann


„Es ist mal wieder was Schönes, eine Jahreshauptversammlung im Schulungsraum des Feuerwehrhauses abzuhalten“, so Ortsbrandmeister Hartmut Ölmann zu Beginn der Sitzung.

Der Jahresbericht des Ortsbrandmeisters umfasste das Einsatzgeschehen aus 2020 und 2021 und stellt sich wie folgt dar:
109 Brandeinsätze, aufgeteilt in: 11 Entstehungsbrände, 52 Kleinbrände, 5 Mittelbrände, 7 Großbrände, 24 Brandmeldeanlagen, 8 Blinde Alarme, 2 Heimrauchmelder und keine böswilligen Alarme.
Davon 55 Löschhilfen in eigener Kommune und 7 davon in fremder einer benachbarten Kommune.
Insgesamt 156 Technische Hilfeleistungen, aufgeteilt in:
6 Verkehrsunfälle, 9 Ölschäden / Auslaufen von Betriebsstoffen, 81 Hochwassereinsätze, 14 Sturmschäden, 2 Gefahrguteinsätze, 4 Menschen in Notlagen, 2 Tiere in Notlagen, 1 IuK-Einheit Kreisfeuerwehr, 15 Notfall-Türöffnungen, 10 Unterstützung Rettungsdienst, 1 Brandsicherheitswachen und 11 sonstige Hilfeleistungen.

Es fanden keine Alarmübungen statt.
Das bilanziert sich zu insgesamt 265 Einsätzen, die sich in die 109 Brandeinsätze und 156 Technische Hilfeleistungen
aufteilen. Dafür sind insgesamt 6.503 Stunden benötigt worden.
Die Einsätze erfüllen wieder fast die gesamte Bandbreite der Einsatzarten.

Das Durchschnittsalter der Aktiven beträgt 38,5 Jahre.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Ralf Bosse berichtete über das Ausbildungsgeschehen in der Ortswehr. Viele Ausbildungsdienste fanden aufgrund der Pandemie nicht, oder nur unter Betrachtung der jeweils gültigen Regelungen statt. Um den bestehenden Lehrgangsstau nicht anwachsen zu lassen, fanden Führungslehrgänge in digitaler Form und mit Homeoffice statt. Auf Kreiseben wurden Lehrgänge in der FTZ Goslar und in verschiedenen Feuerwehrhäusern abgehalten. Insgesamt 13 Lehrgänge, vom Truppmann I bis zum Leiter einer Feuerwehr, wurden von den Aktiven besucht. Bürgermeister Ingo Henze sagte, dass Langelsheim von 48 aus 106 Quadratkilometer und von fünf aus 12 Ortsteilen gewachsen ist. Zufrieden ist er, dass keine Ortswehr in der Pandemie abgemeldet werden musste.

Der Rettungsdienst ist in der alten Feuerwehr und Rathaus untergebracht. Die Rettungswache wird in der Rosenstraße (ehemals Haspra) neu gebaut. Positiv ist, dass gleich für fünf (statt wie geplant für drei) Einsatzfahrzeuge gebaut wird. Stadtbrandmeister Matthias Brunke sagte, dass nach der Fusion mit Lutter am 1. November 2021 die Zahl der Ortswehren von fünf auf 12 angewachsen ist und nun 427 Einsatzkräfte stark ist. Es gibt sechs Ortswehren mit Grundausstattung, fünf Stützpunkt und eine Schwerpunktfeuerwehr in Langelsheim. Außerdem acht Jugendfeuerwehren mit 126 Jugendlichen sowie eine Kinderfeuerwehr mit 23 Kindern in Langelsheim, außerdem zwei Musiktreibende Züge mit 46 Aktiven.
Insgesamt gab es 230 Einsätze, aufgeteilt in 42 Brand, 81 Hilfeleistungen, 19 Fehlalarme und einige andere Einsätze. Kreisbrandmeister Uwe Fricke sagte, dass von den Kreisbrandmeistern das Brandschutzgesetz abgelehnt wurde, da vieles nicht aufgenommen wurde – erst in der neuen Legislaturperiode wird darüber beraten.

Am kommenden Donnerstag wird es in Altenau zu einer großen Waldbrandübung kommen, der Innenminister und das Fernsehen haben ihr Kommen zugesagt. Der stellvertretende Ortsbürgermeister Michael Garthoff überreichte jedem geehrten Mitglied einen Kinogutschein vom Ortsrat.

Der Kreisbrandmeister, Ortsbrandmeister und Bürgermeister konnten zahlreiche Mitglieder auszeichnen:

Ehrungen (v.li.): Stadtbrandmeister Matthias Brunke, Ralf Bosse, Uwe Voges, Daniel Seppelt, Rudi Schulze, Sandra Hettling, Anja Ermrich, Birgit Meiners, Kreisbrandmeister Uwe Fricke

FF Birgit Meiners (Musikzug): von 2020 nachgeholt
Ehrenzeichen vom Landesfeuerwehrverband (LFV) für 25-jährige Mitgliedschaft im Musikzug, HFM Dennis Brock (Einsatzabteilung, Spielmannszug), nicht anwesend, das Niedersächsisches (Nds.) Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen,
HFF Sandra Hettling (Einsatzabteilung, Musikzug),
Nds. Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen,
HLM Tim Schlüter (Einsatzabteilung), nicht anwesend, das Nds. Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen,
OLM Daniel Seppelt (Einsatzabteilung), Nds. Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen, OBM Ralf Bosse (Einsatzabteilung, Stellv. Ortsbrandmeister seit 1998), von 2021 nachgeholt, das Nds. Ehrenzeichen für 40-jährige Dienste im Feuerlöschwesen, HFF Anja Ermrich (Musikzug),
Ehrenzeichen vom LFV für 40-jährige Mitgliedschaft im Musikzug
LM Reinhard Hanisch (Musikzug), nicht anwesend,
Ehrenzeichen vom LFV für 50-jährige Mitgliedschaft im Musikzug,
EHF Rudi Schulze (Altersabteilung, Ehrenmitglied), von 2021 nachgeholt, das Ehrenzeichen vom LFV für 60-jährige Mitgliedschaft,
OLM Uwe Voges (Einsatzabteilung – Jugendfeuerwehrwart),
Bronzene Ehrennadel des LFV Niedersachsen.
Vorstellt haben sich der Ortswehr: Connor Dörge, Jan-Niklas Tost, Adam Ujazdowski, Sara-Ellen Wellhausen.
Folgende aktive wurden befördert:
Feuerwehrfrau/-mann: Fabian Knoke, Jan Körner, Adam Ujazdowski, Sara-Ellen Wellhausen,
Oberfeuerwehrfrau/-mann: Bastian Klenner, Mike Kolloch, Michelle-Sophie Neumann, Julian Richter,
Erster Hauptfeuerwehrmann: Felix Fischer
Oberlöschmeister: Marcel Malchow, Frederik Ölmann, Wiebke Rebbereh,
Hauptlöschmeister: Patrick Peter,
Oberbrandmeister: Philipp Kranz.
Bestellen von Beisitzern: Gerätewart: Wolfgang Huhmann (seit 1991 – zuletzt 2018 bestellt), Schriftwart: Ralph Klenner (seit 2018), Zeugwarte: Wolfgang Klauenberg (seit 06.2013 – zuletzt 2019 bestellt), Rainer Henze (seit 09.2015 – zuletzt 2019 bestellt), JF-Wart: Carolin Ölmann und Jonas Klauenberg (seit 01.2021), Atemschutzgerätewart: Felix Fischer (seit 01.2022) Bestellung bis zur JHV 2025.

Der Rat der Stadt Langelsheim hat Hauptbrandmeister Hartmut Ölmann am 30. Juni wieder zum Ortsbrandmeister vom 1. September bis 31. August 2028 wieder gewählt.

Er wird dann das Amt in der fünften Wahlperiode ausführen und in der dritten Ölmann- Generation. Das Schlusswort sprach Zugführer Steffen Klenner, er wünscht sich eine bessere Dienstbeteiligung an den Dienstabenden der Ortswehr.

Foto Ehrungen v. li nach re: Stadtbrandmeister Matthias Brunke, Ralf Bosse, Uwe Voges, Daniel Seppelt, Rudi Schulze, Sandra Hettling, Anja Ermrich, Birgit Meiners, Kreisbrandmeister Uwe Fricke

Foto: Beförderungen v. li nach re: Bürgermeister Ingo Henze, Jan Körner, Bastian Klenner, Michelle-Sophie Neumann, Julian Richter, Sara-Ellen Wellhausen, Felix Fischer, Marcel Malchow, Frederik Ölmann, Fabian Knoke, Philipp Kranz, Patrick Peter, Adam Ujazdowski, Ortsbrandmeister Hartmut Ölmann

Comments are disabled.