JHV SV Upen

Upen

Von li: Derek Achilles, Ingo Diske, Werner Schwarz, Maxi Fricke, Anja Meier, Uwe Notzon.


Auf der Jahreshauptversammlung des SV Upen im Dorfgemeinschaftshaus gab es aus den vergangenen zwei Jahren viel Positives zu berichten:

24 neue Mitglieder, endlich wieder eine aktive Herrenmannschaft und eine solide Kassenlage hat der Verein. Der 1. Vorsitzende Werner Schwarz hatte aber auch über zwei traurige Ereignisse zu berichten, es gab eine anonyme Anzeig gehen den SV Upen, der Verein würde beim Trainingsbetrieb die Coronaregeln nicht einhalten. „Wir sind erbost im Verein, entweder wollte man uns nichts gönnen oder es ist jemand neidisch. Wir haben extra eine Coronabeauftragte, alles ist legitim im Trainingsbetrieb gelaufen. Dass alles ordnungsgemäß war, konnten Zeugen bestätigen, die Anzeige ist im Sande verlaufen“, so Werner Schwarz.

Leider musste das 90-jährige Jubiläum und 50 Jahre Frauenfußball in Upen wegen Corona abgesagt werden. Das Sportheim wurde renoviert und die Sportanlage sieht top aus. Ein Grünkohlessen mit 40 Personen war ein großer Erfolg und der Spieleabend im wieder geöffneten Sportheim wird gut angenommen. „Wir sind SV Upen, wir alle müssen helfen, dass es auch noch in 20 Jahren den Verein gibt“, so der 1. Vorsitzende zum Abschluss seines Rückblickes.

Fußballobfrau Anja Meier berichtete, dass in der neuen Damenmannschaft 16 Spielerinnen aktiv sind, nach sechs Spielen wird der 1. Platz belegt. Die Ü 40 Herren bildet eine Spielgemeinschaft mit dem SV Neiletal. In der neu gegründeten Herrenmannschaft sind 23 Spieler aktiv, diese kommen aus Upen und der näheren Umgebung. Ingo Dieske und Anja Meier trainieren einige Kids, um wieder eine Jugendmannschaft zu gründen. Als Schiedsrichter sind noch Werner Schwarz und Reinhard Mailan für den SV Upen aktiv. Zum Saisonabschluss sollen alle Mannschaften im Juni eingeladen werden.

Uwe Notzon berichtete als Kassenwart von gestiegenen Energiekosten, von gestiegenen Abgaben an Verbände sowie Forderungen der bisherigen Vereine, der neuen Spieler und Anschaffungen von Bällen und Trikots.

Upen
Ehrungen von li: Werner Schwarz, Gustav Wegener, Anja Meier und Tobias Bestian.

Lang war die Zahl der Ehrungen:

Seit 75 Jahren ist Gustav Wegener Mitglied im Verein, er war auch 1. Vorsitzender und hat den Bau des Sportheimes organisiert. Er erzählte eine Anekdote: im Jahr 1939 bis 1942 wurden die Felder vermessen, der Sportplatz sollte vom Walde auf schlechten Boden verlegt werden. Dazu gab es eine Eingabe, dass der Sportplatz am Dorf liegen muss und so kam es dann auch.
In Abwesenheit wurde Manfred Krause für 75-jährige Mitgliedschaft geehrt. Reiner Hettling und Walter Neumann (beide 50 Jahre), Oliver Büttner (30 Jahre), Jan-Niklas Rode, Sarah Enko, Anja Meier, Tobias Bestian und Carsten Dragan (alle 10 Jahre).

Bei der Neuwahl des Vorstandes gab es einige Veränderungen, Peter Bartsch (2. Vorsitzender) und Ann-Kathrin Meier (Schriftführerin) kandidierten nicht wieder. Der neue Vorstand setzt sich zusammen aus Werner Schwarz, (1. Vorsitzender), Derek Achilles (2. Vorsitzender), Uwe Notzon (Kassenwart), Maxi Fricke (Schriftführer), Ingo Diske (Fußballobmann), Anja Meier (Jugendwartin). Das Ehrengericht setzt sich aus Reinhard Mailan, Harald Burkhardt und Wolfgang Fischer zusammen. Als Kassenprüfer wurde Harald Beims gewählt.

Ortsbürgermeister Christian Meier freute sich, dass nach zwei Jahren ohne gesellschaftliches Leben, wieder die Mitglieder und Mannschaften zurückkehren. Er freut sich, dass wieder das Flutlicht brennt, um gemeinsam für Upen Fußball zu spielen. Termine: Spieleabend (immer freitags ab 18 Uhr), Müll sammeln (9. April), Grünkohlessen (1. Oktober), Weihnachtsmarkt (26. November).

Homepage SV Upen

Comments are disabled.