Königsschießen beim KKS Hahausen

Jugendleiterin Birgit Köppelmann mit den Kindern vom Blasrohrschießen.Jugendleiterin Birgit Köppelmann mit den Kindern vom Blasrohrschießen.


Der Klein-Kaliberschützenverein (KKS) Hahausen konnte nach 2019 wieder neue Majestäten proklamieren.

Bei der Königsfeier konnte sich die 2.Vorsitzende Renate Kleinert über ein gefülltes Schützenhaus freuen, besonders ist die gute Teilnahme von Kindern und Jugendlichen beim KKS erfreulich. Erstmals wurde 2019 beim Königsschießen des KKS ein König mit dem Blasrohr ausgeschossen. Die Idee entstand derzeit bei der Ferienpassaktion im Sommer 2019. Es waren so viele Kinder mit Begeisterung dabei, dass man sich entschloss, diese Disziplin mit in das Königsprogramm mit aufzunehmen. 8 Kinder nahmen am Blasrohrschießen teil, sie mussten 10 Pfeile auf die Königsscheibe pusten. Auch am Lichtpunktschießen nahmen 8 Kinder teil.

Nach einem warmen gemeinsamen Essen nahmen Schießsportleiter Herbert Sommer und Jugendleiterin Birgit Köppelmann die Proklamation der neuen Majestäten vor: Dean Kelpe (Blasrohrkönigin), Ole Kraatz (Lichtpunktkönig), Hannes Meister (König-Prinz), Laura-Sophie Herche (König-Prinzessin), Luke Beissert (Jugendkönig), Margrit Polenz (Volkskönigin), Herbert Sommer (Alterskönig), Tanja Sommer (Kleine Königin), Edith Heindorf (Damen Königin), Henning Spandau (Kleiner König), Henk Beissert (Großer König). Tradition ist es in Hahausen, dass der König der Könige unter den Erwachsenen Königen ausgeschossen wird, hier gewann Herbert Sommer.

Es hatten sich 32 Schützen/innen an drei Schießtagen auf die Königsscheiben mit dem KK-Gewehr beteiligt.

Der Volksbank-Pokal ging an Monika Ruhe, Karsten Meister belegte den 2. Platz und auf dem 3. Platz folgte Henning Spandau. Am Volksbank-Pokalschießen beteiligten sich 13 Schützen/innen. Beim Schinkenschießen gewann Birgit Köppelmann, gefolgt von Karsten Meister und Herbert Sommer. Es haben sich 14 Schützen/innen an dem Schinkenschießen beteiligt. Den Niedersachsen-Pokal der Jugend sicherte sich Laura-Sophie Herche, vor Maria Wagner und Philipp Meister. Es beteiligten sich sechs Jugendliche an dem Pokalschießen.

 

Comments are disabled.