Königsschießen beim KKS Vienenburg


Erstmals nach zweimaliger Pause feierte der KKS Vienenburg wieder das Königsschießen mit warmem Essen und Gästen in der Schützenklause

Das Königsschießen wurde mit dem Anschießen des amtierenden Großen Königs Uwe Pavone und des Ringkönigs Jörg Komendera eröffnet, traditionell werden die Könige im KKS nur in Schützentracht ausgeschossen. Alle Königswürden werden mit dem KK-Gewehr 50 m ausgeschossen, nur die Jugend schießt mit dem Luftgewehr.

Die 1. Vorsitzende Anneliese Maskos öffnete den verschlossenen Umschlag vom Schießsportleiter Frank Gürtler und nahm dann die Proklamation vor:

Königsschießen KKS Vienenburg
Könige 2022 des KKS Vienenburg: Jörg Komendera, Felix Gründer, Nils Komendera, Dagmar Graf, Pascal Reineke, Anita Waack, Lennart von Hof, Uwe Pavone, Silke Gürtler

Jörg Komendera (Großer König)
Dagmar Graf (Große Königin)
Uwe Pavone (Ringkönig)
Anita Waack (Ringkönigin)
Silke Gürtler (Hirschkönig)
Pascal Reineke (Ehrenritter)
Nils Komendera (Juniorenkönig)
Lennart von Hof (Jugendkönig)
Felix Gründer (Lichtpunktkönig)

Für die musikalische Unterhaltung bei der Königsproklamation sorgten der Spielmannszug der SMG Oker, mit „Sang und Klang“, „Das Lieben bringt groß Freud und die „Tippelbrüder“.

Den Holger Gürtler Gedächtnispokal gewann in diesem Jahr Uwe Pavone.

Beim Königsessen konnte die 1. Vorsitzende Anneliese Maskos in der bis auf den letzten Platz besetzten Schützenklause den Bürgermeister der Stadt Goslar, Axel Siebe und den stellvertretenden Landrat Bodo Mahns begrüßen, die auch beide Grußworte sprachen. Neben den Mitgliedern des KKS waren auch die benachbarten Schützenvereine zu Gast.

Ganz fleißig war die Damenabteilung, sie teilte das Essen aus und räumte anschließend die Tische wieder ab.

Nach dem Königsessen nahm der Vize-Präsident des KSV Goslar, Sascha Etzrodt die Ehrung von verdienten Mitgliedern vor:
Annelise Maskos erhielt in Würdigung der Verdienste um das Deutsche Schützenwesen vom Deutsche Schützenbund das durch seine Hoheit Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha gestiftete Protektorabzeichen in Silber überreicht.

Weiterhin wurden geehrt:
Hans- Peter Seifert (15 Jahre Mitgliedschaft im NSSV)
Gisela Scharf und Peter Tauberg (beide für 40 jährige Mitgliedschaft im DSB die goldene Nadel)
Hannelore Fricke (für 50- jährige Mitgliedschaft im DSB die golden Nadel)
Margot Papendieck (Verdienstnadel in Bronze des KSV)
Rosemarie Menneke ( Verdienstnadel in Gold des KSV)
Joachim von Gizycki (Verdienstnadel in Silber des NSSV)
Brigitte von Hof (silberne Präsidentennadel des NSSV)
Felix Gründer (Jugendpreis des KSV)

Am Samstagabend wurde zu einem gemütlichen Abend in die Schützenklause eingeladen, die Herren sorgten für Gegrilltes und die Damen hatten Salate zubereitet.

Die Damenabteilung hatte am Sonntagnachmittag zu einer Kaffeetafel mit selbst gebackenen Kuchen und Torten eingeladen.

 

Comments are disabled.