Neuer offener Bücherschrank für Vienenburg

Bücherschrank

Von li: Kommunalmanager Frank Uhlenhaut, Sponsoren, ehrenamtliche Helfer und Mitglieder der BGM Vienenburg.


Ein neuer offener Bücherschrank steht nun der Bevölkerung als weiteres Leseangebot zur Verfügung

An einem zentralen Punkt, neben dem Informationskasten Ecke Goslarer Straße/Lierestraße am ehemaligen Rathaus, entstand der neue Bücherschrank, organisiert durch die Vienenburger Bürgergemeinschaft (BGM). Nun erfolgte die offizielle Übergabe durch Ortsvorsteher Martin Mahnkopf.

Mahnkopf konnte Kommunalmanager Frank Uhlenhaut von der Harzenergie, die Sponsoren, Mitglieder der BGM und die ehrenamtlichen Helfer begrüßen. Frank Uhlenhaut freute sich, die tolle Aktion der BGM mit zu unterstützen, es sind schon mehrere Bücherschränke im Goslarer Stadtgebiet mit einer Spende der Harzenergie unterstützt worden. Gerade in der kalten Jahreszeit sollte man doch einmal ein Buch in die Hand nehmen.

Vor vier Wochen wurde der Untergrund von Michael Pischko ausgebaggert und anschließend von Henning Dahms, Marvin Raeke, Jens Hoppmann und Martin Mahnkopf mit Kies und Sand befüllt und neu gepflastert. Man entschied sich für eine robuste Eisenkonstruktion mit Sicherheitsglas für einen Gesamtpreis von 3000 Euro. Dieser wurde von der DAA (Deutsche Angestellten Akademie) aufgestellt, eine Bildungseinrichtung in Goslar/Oker. Von der Harzenergie gab es 2500 Euro aus dem Ehrenamtsfond, der Rest von 500 Euro kam von den Mitgliedsbeiträgen der BGM. Die Lichtblick Werbetechnik mit Melanie Franke sponserte die Aufkleber der BGM. Der Bücherschrank ist von zwei Seiten zugänglich, die Hälfte des Schrankes steht für Kinder- und Jugendbücher zur Verfügung, der Rest für Erwachsene. Als Paten des Bücherschranks stehen Jila Segieth und Kathi Mahnkopf zur Verfügung, wer Bücher abgeben möchte, spricht bitte die beiden Damen an.

Der Bücherschrank ist jederzeit und bei jedem Wetter zugänglich, das Ausleihen der Bücher ist kostenlos und ohne Ausweis möglich. Im Gegenzug können neue Bücher hineingestellt werden. Einige Regeln müssen beachtet werden: Man kann ein Buch oder zwei Bücher aussuchen und mit nach Hause nehmen. Wer möchte, kann es sogar behalten oder bringt es nach dem Lesen wieder zurück. Im Gegenzug stellt man ein eigenes Buch (oder mehrere Bücher) in den Schrank. Man kann auch Bücher bringen, wenn man meint, dass sie auch andere begeistern oder unterhalten. Die Bücher sollten sauber und gut erhalten sein.
Sollte kein Platz mehr im Bücherschrank sein, bitte keine weiteren Bücher hineinzwängen. Alte Bücher gehören sicherlich in das Antiquariat, da gibt es viele Fans. Auch Bücher die Gewalt verherrlichen, jugendgefährdend oder rassistisch sind, haben im Bücherschrank nichts zu suchen. Auch das Anbringen und Auslegen von Werbematerialen ist am oder im Bücherschrank nicht erlaubt.

Vienenburger Bürgergemeinschaft

Comments are disabled.