Neuer Vorstand beim Stadtteilverein Jerstedt

Stadtteilverein Jerstedt

Der neue Vorstand


Mit zunächst gemischten Gefühlen eröffnete Joachim Mandel die außerordentliche Mitgliederversammlung des Stadtteilvereins Jerstedt e.V.

Beim regulären Termin im Sommer fanden sich keine Anwärter auf die Nachfolge des Vorstands. Mandel selbst stand nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Nach über acht Jahren im Amt will er den Weg freimachen für „jungen, frischen Wind“ im Vorstand. Die langjährige 2. Vorsitzende, Sabine Wiesener, verzichtete aus privaten Gründen auf eine weitere Kandidatur.

Es war bei allen im Raum die Erleichterung zu spüren, als Tony Schmidt und Christin Wohlgemuth ihr Interesse an den Posten begründeten. Unter der Wahlleitung von Karsten Färber wählten die anwesenden Mitglieder daraufhin einstimmig Schmidt als 1. Vorsitzenden und Wohlgemuth als 2. Vorsitzende des Vereins. Heinke Tiemann wurde in ihrem Amt als Kassenwärtin bestätigt. Als Beisitzer gehören nun auch Antje Schöne, Katharina Schulz, Nadja Nordmann und Patrick Kirsch zum erweiterten Vorstand.

Alle Mitglieder sind froh, dass der Stadtteilverein weiterbestehen kann

Mandel gratulierte dem neuen Vorstand und sicherte weiterhin seine Unterstützung als aktives Mitglied zu. Insgesamt machte die rege Beteiligung aus Mitgliedern und Gästen an der Sitzung Mut für einen Neuanfang. 20 neue Mitglieder sind an diesem Abend eingetreten.

Den Stadtteilverein Jerstedt e.V. gibt es seit 20 Jahren. Sein Ziel ist es, das kulturelle und soziale Zusammenleben im Ort zu fördern. Im Fokus bisheriger Aktivitäten standen Kinder und Jugendliche mit aktivitäten zum Kinderfasching, St. Martin und an Nikolaus. Zuletzt fand aber auch der Jerstedter Dorfflohmarkt großen Zuspruch. Auf Grund der Corona-Lage waren viele Vereinsaktivitäten bis zuletzt stark eingeschränkt. Der neu gewählte Vorstand hat sich vorgenommen, die beliebten Veranstaltungen wieder aufleben zu lassen und neue Ideen einzubringen.

Homepage Stadtteilverein Jerstedt

Comments are disabled.