Scout-Stiftung überreichte 100 Teddys an die Goslarer Feuerwehr

(v.li.): Frank Slotta, Christian Hellmeier, Dr. Anke Gabriel, Thea Gabriel, Gerd Niehus, Burkhard Siebert


Insgesamt 100 Teddys „als kleiner Tröster“, überreichte die Scout-Stiftung mit Dr. Anke Gabriel, Gerd Niehus und Burkhard Siebert auf der Feuerwache in der Okerstraße an den Stadtbrandmeister Christian Hellmeier und seinen Stellvertreter Frank Slotta.

die Teddys dienen als Seelentröster

Auf der Suche nach den Teddys ist man in der Partnerstadt Beroun in Tschechien fündig geworden, aber durch die Covid19-Pandemie lagen die Teddys gefangen in einem Keller. Nun sind sie vor einigen Wochen in Goslar angekommen. Anschließend kamen alle zur Lebenshilfe, hier wurden die kuscheligen Teddys mit Halstüchern der Scout- Stiftung beschriftet.
„Die Teddys sind eine tolle Sache, besonders nach Unfällen helfen sie aufgeregten und traurigen Kindern. Sie lenken vom Geschehen ab und dienen als Seelentröster“, so Stadtbrandmeister Christian Hellmeier. Sein Stellvertreter Frank Slotta lobte die weiche Qualität und ist sich sicher, dass die Kuschel-Tiere schnell vergriffen sein werden. Die 100 Teddys werden auf die Einsatzfahrzeuge der elf Feuerwehren im Stadtgebiet von Goslar verteilt. Auch die Polizei erhielt im vergangen Jahr Teddys von der Scout-Stiftung, dort hat sich sie Aktion sehr bewährt.

http://www.scout-jugendstiftung.de/

Comments are disabled.