Spielmannszug Wiedelah hielt JHV ab

Spielmannszug Wiedelah

Die Geehrten des Spielmannszuges Wiedelah


Die Neuwahl des Vorstandes stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung beim Spielmannszug Wiedelah im katholischen Pfarrheim

Mit dem „Tübinger Marsch“ des Spielmannszuges wurde die Versammlung eröffnet. Bei der Neuwahl gab es für den Posten des 1. Vorsitzenden zwei Vorschläge, der amtierende Rafael Steinert und Matthias Ebeling erhielten dann die gleiche Stimmzahl. Da Matthias Ebeling auch für den Posten des Kassierers vorgeschlagen wurde, nahm er dieses Amt als Nachfolger für Melanie Franke an.

Als musikalischer Leiter wurde Manuel Steinert, als Schriftführerin Nina Ebeling bestätigt, ebenso Verena Steinert als Jugendbeauftragte. Als Beisitzer wurden Ida Steinert und Domenik Ebeling gewählt. Die aktiven wählten Erik Bolik und Yasmin Ebeling als neue Kassenprüfer.

Der musikalische Leiter berichtete über die Übungsfelder im vergangenen Jahr

Online-Üben über Skype als „praktisches Üben“, anteilig Notenlehre online, wenn möglich / erlaubt – praktisches Spiel auf dem jeweiligen Instrument, keine Marsch- und Exerzierübungen, keine Protokollübungen zu feierlichen Anlässen, Einzel- und Gesamtproben sowie theoretische Grundlagen im gesamten Spektrum Spielmannszug.

Der Probenablauf verlief 2021/22 allgemein routiniert und diszipliniert, wurde jedoch durch die COVID Pandemie stark eingeschränkt. Weiterhin wurden Hörproben zur Förderung des musikalischen Verständnisses verteilt. Besonderer Dank gilt hierbei Rafael Steinert für die inszenierten Musikvideos, Matthias Ebeling für das Umschreiben der Grifftabelle, sowie Andreas Blum für das Erstellen eines EXCEL-Bearbeitungsprogramms. Weiterhin war zeitweise der Übungsbetrieb vom Gesetzgeber verboten und musste abgesagt werden.

Hauptübungsstücke in 2021/22 waren:
Alte Kameraden-Marsch und Brucker-Lager-Marsch. In dem absolvierten Zeitraum 2021/22 gab es 64 gemeinsame Übungsstunden, das sind vier Übungsstunden mehr als im Jahr 2020. Besonderes Augenmerk wurde im vergangenen Jahr auf die Festigung der bisherigen Musikstücke sowie das Auswendigspiel gelegt. Das Stichwort im Übungsbetrieb auch im Jahr 2021/22 könnte man mit Steigerung der „Durchhaltefähigkeit“ benennen.

Der Spielmannszug setzt sich wie folgt zusammen:
Der Klangkörper besteht zurzeit aus 5-mal keines Schlagwerk Marschtrommel, 2-mal Marschbecken, 1-mal große Trommel (Pauke), 1-mal Lyra, 8-mal Spielmannsflöte, 1-mal Stabsführer, gesamt: 17 aktive Spielleute. Zwei aktive Mitglieder werden durch begründete Abwesenheit vorerst als Passive geführt.
Zurzeit besteht das Lieder- und Marschportfolio des Spielmannzuges aus 24 Liedern und Märschen.

Die Jugendbeauftragte Verena Steinert berichtete, dass fünf Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren der Jugendabteilung angehören. Im Herbst wurde der Kletterpark in Bad Harzburg besucht, anschließend wurde ein Picknick abgehalten. Außerdem wurde eine Wanderung zum Elfenstein unternommen.

Zahlreiche aktive Musiker, die auch Gründungsmitglieder sind und seit Vereinsgründung dem Verein die Treue halten, wurden mit einer Ehrennadel ausgezeichnet: Matthias Ebeling, Domenik Ebeling, Nina Ebeling, Marie Ebeling, Yasmin Ebeling, Martin Bolik, Erik Bolik, Charlene Derer, Andreas Blum, Melanie Franke, Ida Steinert, Verena Steinert, Manuel Steinert und Rafael Steinert.

Der bisherige Ortsvorsteher Hans-Joachim Michaelis bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und das Begleiten des Volkstrauertages. Ortsvorsteher Klaus-Ulrich Bock betonte in seinem Grußwort, dass ihm in den vergangenen zwei Jahren das Treffen mit Menschen und Vereinen besonders gefehlt hat.
Mit dem Spielen von Preußens Gloria und einem gemeinsamen Grillen endete die Versammlung.

Homepage Spielmannszug Wiedelah

Comments are disabled.