Stadionsingen 2022 in Weddingen


Ein großer Erfolg war das 2. Weihnachtssingen nach 2018 auf dem Sportplatz des SV Weddingen

Über 250 Besucher sangen mit und vergnügten sich rund um das Sportheim. Was bei großen Vereinen in der 1. und 2. Bundesliga mit Erfolg seit Jahren veranstaltet wird, funktionierte auch wieder bei der gemeinsamen Veranstaltung des SV Weddingen, der evangelischen Kirche und dem Kirchenvorstand.

Der 1. Vorsitzende des SV Weddingen, Jan Strathoff, gemeinsam mit Gottfried Busch, Vorsitzender des Kirchenvorstandes der evangelischen Kirchengemeinde Weddingen, hatten das zweite Weihnachtssingen auf dem Weddinger Sportplatz eröffnet. Allerdings gab es Schnee, Regen und viel Wind bei dem Singen, aber durch Zelte, Überdachungen und mehreren Feuerkörben, kam es zu einer gemütlichen Veranstaltung. Die vierköpfige Akustikband „The Holy Foxxes“ aus Weddingen begleitete das Stadionsingen.

Jedes Weihnachtslied wurde mit einem Beamer auf eine Leinwand zum Mitsingen übertragen

Eröffnet wurde das Weihnachtssingen mit „Stern über Bethlehem und zum Abschluss gab es „Christmas is all Around“. Anschließend gab die Band ein Konzert mit verschiedenen Liedern. Pfarrerin Dagmar Hinzpeter verlas die Geschichte „Der Weihnachtsnarr “, von Max Bolliger.

Bei Düften von Bratwurst, Punsch und Stockbrot verbrachten die Besucher noch einige Stunden in geselliger Runde. Ein gelungener Abend, der nach einer Wiederholung im kommenden Jahr ruft. Der Spendenerlös geht an das Diakonie Projekt „Come in“. Dieses wird von Stefanie Sandau betreut. Hier geht es um die Betreuung von Kindern und Jugendlichen durch ehrenamtliche Betreuer in den Familien zu Hause. Es werden Spenden für diese Betreuung benötigt.

Comments are disabled.