Stadtbad Hornburg wurde eröffnet


Das Hygienekonzept wie im vergangenen Jahr wurde übernommen, da es sich bewährt hatte.

Nach der neusten Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen dürfen Freibäder nun wieder öffnen. Sogar eine tägliche Testung entfällt.
Aber, wer das Hornburger Stadtbad besucht, muss das bestehende Hygienekonzept beachten. Jeder muss sich registrieren und der Ein-und Ausgang ist als Einbahnstraße geregelt. Täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr ist das Bad geöffnet. Es ist keine Anmeldung erforderlich und es gibt keine Bevorzugung von Jahreskartenbesitzern oder Vereinsmitgliedern. Maximal 220 Personen dürfen sich gleichzeitig im Bad aufhalten Das war im letzten Jahr nur an drei Tagen der Fall und dann nur mit kurzer Wartezeit.
In den ersten zwei Stunden nutzen 30 Besucher das Bad, um sich im 21 Grad warmen Wasser zu erfrischen. Der Kiosk ist ebenfalls geöffnet. Die Eintrittspreise sind seit 2017 stabil geblieben. Die Tageskarte kostet vier Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Außerdem gibt es 12er Karten für Kinder zum Preis von 22 Euro und für Erwachsenen 44 Euro. Außerdem gibt es noch Saisonkarten für Kinder, Erwachsene, Familie und Alleinerziehende.
Der 1. Vorsitzende vom Trägerverein des Stadtbades Hornburg, Klaus-Werner Fricke, weist auf den italienscher Abend hin, der ist am Samstag, 19. Juni. Einlass ist ab 19 Uhr, der Preis beträgt 19,50 Euro. Um frühzeitigen Erwerb der Eintrittskarten wird geben, da die Plätze begrenzt sind. Der Sänger und Pianist Georgio Claretti wird ein neues Programm präsentieren.

Comments are disabled.