Tag der offenen Tür bei der Ortsfeuerwehr Hahnenklee-Bockswiese


Zum traditionellen Tag der offenen Tür am ersten Samstag im August hatte die Ortsfeuerwehr Hahnenklee-Bockswiese eingeladen.

Bei der Jugendfeuerwehr (JFW) konnten die jüngsten Besucher bei Wasserspielen in einem Balllabyrinth mit dem Wasserstrahl einen Ball von unten nach oben spritzen. Beim Geschicklichkeitsspiel „Jenga“ musste mit einem Spreitzer an den Schleifen ein Stück Holz aus dem Stapel herausgezogen werden. Wer die meisten schaffte, der hatte gewonnen.
Bei der Kinderfeuerwehr konnten die Kleinsten auf Schatzsuche im Sand gehen. Bei einer Fahrzeugschau standen der ELW, das HLF 20 und die Drehleiter DLK 23/12, diese hatte die Leiter 30 Meter ausgefahren. Viele Kinder nahmen auf dem Sitz der Drehleiter und im Führerhaus Platz. Der neue Hygienegerätewagen hat seinen Standort seit dem 1. August in der Hahndorfer Feuerwache. Der Fahrzeugführer, Hahndorfs Ortsbrandmeister Markus Habig, präsentierte das Fahrzeug, das erst beim Großbrand in Jerstedt seine Premiere hatte.
Nach einem Einsatz der Atemschutzgeräteträger können die verschmutzten Einsatzsachen abgelegt und neue Bekleidung aus dem Fahrzeug angezogen werden.
Die Bergwacht Clausthal-Zellerfeld zeigte den Material-Gerätewagen, den ATV-Quad und stellte die Drohne vor. Außerdem war der MTW vom DRK aus Clausthal-Zellerfeld und der Rettungswagen der Kreiswirtschaftsbetriebe zu sehen.
Fleißige Damen hatten wieder zahlreiche Kuchen selbst gebacken und außerdem gab es Leckeres vom Grill. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Spielmannszug der Feuerwehr Goslar. Was mit dem Erlös der Veranstaltung wird, ist noch nicht entschieden.

Comments are disabled.