Taucher bargen PKW aus der Innerstetalsperre

PKW aus der Innerstetalsperre geborgen Langelsheim


Spaziergänger bemerkten auf dem Fußweg der Staumauer an der Innersttalsperre ein Fahrzeug im Wasser.

Es rückten die Taucher der Tauchgruppe aus Clausthal-Zellerfeld und die Feuerwehren aus Astfeld, Langelsheim und Lautenthal an. Taucher aus CLZ und Astfeld fanden auf dem Grund der Talsperre einen PKW und befestigten an dem Fahrzeug ein Seil, es lag etwa vier Meter vom Ufer entfernt. Einige Quadratmeter der Wasserfläche wurden mit einem Ölschlingel ausgelegt, um eine Konterminierung durch auslaufendes Öl zu vermeiden.

Mit dem Rüstwagen der Astfelder Feuerwehr wurde das Wrack aus dem Wasser gezogen. Die anwesende Kripo begutachtete das Fahrzeug, ob sich eine Person im Fahrzeug befindet, dies war allerdings nicht der Fall. Da das Fahrzeug auf dem Kopf lag, wurde ein Hebekissen darunter gelegt. Mit der Hilfe eines Treckers der Harzwasserwerke, sie waren gerade mit dem Schneiden des Grases beschäftigt, wurde das Fahrzeug auf die Räder gestellt. Die Feuerwehr öffnete mit dem Spreizer den Kofferraum und die Motorhaube.

Das Fahrzeug, ein Fiat Punto, muss schon einige Monate im Wasser gelegen haben. Es besaß keine Nummernschilder, aber die Fahrzeugschlüssel steckten noch. Anschließend suchten die Taucher noch den Grund der Talsperre ab, ob sich eventuell doch noch eine Person dort befindet, es wurde aber nichts gefunden.

Laut Langelsheims Einsatzleiter Ortsbrandmeister Hartmut Ölmann waren 54 Personen und 14 Fahrzeuge der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Kripo, der Polizei und der Harzwasserwerke im Einsatz. Das Fahrzeug wurde für die weiteren Untersuchungen beschlagnahmt und um den Besitzer zu ermitteln.

Comments are disabled.