Verkehrserziehung für die Kinder- und Jugendstiftung

Rote-Ritter-Mobil für Kindertagesstätten

Adalbert Wandt, Claudia Hanelt, Melanie Meyer, Nadine Altzschner mit Nele, Christine Petras, Jens Fiebig, Hartmut Richter, Ingo Henze, Jürgen Breiler


Ein Verkehrserziehungsanhänger “Rote-Ritter-Mobil” für die Kindertagesstätten der Stadt Langelsheim

Die Kinder- und Jugendstiftung Langelsheim erhielt auf dem Parkplatz vor der Firma Expert in der Carl-Zeiss-Strasse 5 einen Verkehrserziehungsanhänger, genannt das Rote-Ritter-Mobil. Dieser Anhänger steht nun den Kindertagesstätten im Gebiet der Stadt Langelsheim zur Verfügung. Mit einer finanziell großzügigen Spende durch den Geschäftsführer Jürgen Breiler von „Expert Riedel und Neumann“ konnte dieser Anhänger beschafft werden.

Jürgen Breiler selbst wohnt in Astfeld und wollte mit der Spende seinem Heimatort etwas Gutes tun und nahm Kontakt zu Bürgermeister Ingo Henze auf. Die Stiftungsgründer der Kinder- und Jugendstiftung Langelsheim, Jens Fiebig und Hartmut Richter, konnten neben dem Sponsor auch Bürgermeister Ingo Henze, den Vertreter Adalbert Wendt von der Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V., die Kindergartenvertreter Claudia Hanelt, Melanie Meyer und Christine Petras sowie die Mutter Nadine Altzschner mit der einjährigen Nele begrüßen.

Sponsor Jürgen Breiler hofft, dass die große Investition für den guten Zweck oft eingesetzt wird. Er schlug vor, dass auch die Polizei beim Unterricht mit einbezogen wird. „Es ist trotz des schlechten Wetters ein schöner Tag für die Kindergärten in Langelsheim. Der Wagen ist wichtig für eine gute Verkehrssicherheit. Man kann mit der Verkehrserziehung nicht früh genug anfangen, um die Kinder an den Straßenverkehr zu gewöhnen.

Für Hartmut Richter, zugleich Ortsbürgermeister von Langelsheim, ist es einmalig für die Region, so einen Verkehrserziehungswagen mit so viel Material anbieten zu können. „Die Idee hat allen gut gefallen und so wurde die Gemeinschaftsaktion umgesetzt“, so Stadtjugendpfleger Jens Fiebig.

Wenn ein Kindergarten den Anhänger ausleihen möchte, muss man sich bei Jens Fiebig melden, denn er führt die Liste der Termine. Jens Fiebig fährt den Anhänger auch zu dem jeweiligen Kindergarten hin.

Mit dieser Anschaffung sollen den Kindern auch zusammen mit ihren Eltern die Verkehrserziehung nähergebracht werden

In dem Anhänger befinden sich acht Laufräder, zwei Motorräder, 50 Sicherheitshelme, Spiele, Bälle, eine Wippe mit Laufrad, Verkehrsschilder, eine Ampelanlage, Stelzen, eine Kinderrampe mit Anschnallhilfe, Straßenkreide und verschiedene Werbemittel.

Als Vertreter der Kindergärten waren Christine Petras vom Evangelischen Kindergarten St. Andreas (dort sind 70 Kinder untergebracht), Claudia Hanelt vom Kindergarten KiGaLu in Lutter (105 Kinder) sowie Melanie Meyer von der Städtischen Kindertagesstätte Kindervilla Pipilotta (80 Kinder) anwesend.

Für die Rote-Ritter-Mobil-Verkehrsschule auf Rädern gab es von Adalbert Wandt von der Aktion Kinder-Unfallhilfe noch eine Schenkungsurkunde.

Ein großes Problem hat Jens Fiebig noch: Er sucht eine Unterstellmöglichkeit für den Anänger. Dies soll auch nicht umsonst sein, für die Miete wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Wer einen trockenen Platz anzubieten hat, kann sich unter der Telefonnummer (05326) 7433 oder per Handy 015773987433 oder per Mail unter jens.fiebig@gmx.de melden.

Bei besserem Wetter im Frühjahr soll der Anhänger allen Interessenten noch einmal vorgestellt werden.

Homepage Kinder- und Jugendstiftung

Comments are disabled.