Volksbank unterstützt für die Spendenboxen

Dagmar Kleudgen, Markus Creydt, Kirsten Neveling, Edeltraut Breeger


Die Volksbank Nordharz unterstützt die Goslarer Tafel – Kleiner Tisch Oker e.V. mit 1000 Euro

Das Spendengeld wird für die Anschaffung von sechs neuen Boxen für Lebensmittelspenden verwendet, diese werden in Verbrauchermärkten aufgestellt. Die Idee ist nicht neu. Sie wird bisher jedoch vorwiegend im amerikanischen Raum umgesetzt. Bei uns in Deutschland kennt man die Spendenboxen von Tierheimen, die sie nutzen, um Tierfutter einzuwerben. Kerstin Neveling, Leiterin der Goslarer Tafel, hatte die Idee, die Spendenboxen auch für Lebensmittel einzusetzen. Nach Rücksprache mit der Volksbank war schnell klar, dass diese die Finanzierung von vorerst sechs Boxen mit 1.000 Euro übernehmen würde.

Auch die ersten Märkte waren schnell gefunden

In den kommenden Tagen werden bei Marktkauf, Edeka Bergmann Bad Harzburg, Edeka Lunze Bad Harzburg, beim Rewe in Langelsheim und Rewe am Zwinger sowie Fliegerhorst in Goslar die Boxen in den Eingangsbereichen der Märkte platziert. Wenn es gut läuft, sind weitere Spendenboxen geplant.

„Die Hoffnung ist, dass Kunden in die Boxen das ein oder andere Lebensmittel geben, das Sie gezielt für uns einkaufen“, erklärt Kirsten Neveling. „Wir wünschen uns vorzugsweise haltbare Lebensmittel wie Konserven, Nudeln, Reis, Margarine, Öl, Mehl oder Zucker. Die Boxen werden dann regelmäßig von uns geleert, sodass wir diese jeweils an den Ausgabetagen mit verteilen können.“ Der Bedarf an haltbaren Lebensmitteln steigt stetig. Ukraine Krieg, Inflation und steigende Energiepreise lassen immer mehr Menschen die Tafel aufsuchen.

In der Goslarer Tafel – Kleiner Tisch Oker e.V. werden die Waren immer dienstags und freitags von 9:00 bis 13:00 Uhr in Oker „Am Breiten Stein“ ausgegeben.

In Bad Harzburg ist die Ausgabestelle jeden Dienstag und Freitag von 8:30 Uhr bis 9:30 Uhr geöffnet. Die Kunden erhalten aber in Bad Harzburg nur alle 14 Tage Lebensmittel.

Der größte Teil der Kunden kommt aber nach Oker, um Lebensmittel wöchentlich abzuholen

Jeder, der einen Ausweis zur Berechtigung für die Tafel besitzt, kann einmal die Woche zum Einkaufen kommen. Etwa 400 Personen, zum Teil mit Familien machen davon Gebrauch, so Edeltraut Breeger, die 2. Vorsitzende. Es sind etwa 700 Ausweise für Familien und Einzelpersonen bei der Tafel registriert.

Die Goslarer Tafel – Kleiner Tisch Oker e.V. ist eine Initiative des Lions Clubs Goslar, Kaiserpfalz und der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Oker. Die etwa 30 ehrenamtlichen Mitarbeiter haben es sich zur Aufgabe gemacht, Lebensmittel, die kurz vor oder nach Ablauf des Verfallsdatums sind, vor der Vernichtung zu bewahren. In vielen Lebensmittelgeschäften, Supermärkten, Bäckereien und Backshops ist das Problem bekannt: Täglich müssen Lebensmittel entsorgt werden, sind kurz vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum, aber sie sind immer noch verwertbar.

Die Mitarbeiter der Goslarer Tafel – Kleiner Tisch Oker e.V. holen diese Lebensmittel ab und verteilen sie gegen einen Obolus von zwei Euro an Menschen, die nur begrenzte Möglichkeiten haben, Lebensmittel zu kaufen. Vor allem Obst und Gemüse ist häufig etwas knapp bei der Tafel, denn davon wird gerade von den Märkten nur wenig an die Tafel gespendet.

Mit Spenden aus den Reinerträgen der VR-Gewinnspargemeinschaft e. V. unterstützt die Volksbank gemeinnützige und kulturelle Zwecke in der Region. Im Jahr 2022 werden wieder zahlreiche Einrichtungen von der finanziellen Unterstützung von insgesamt rund 50.000 Euro profitieren.

Homepage Tafel Goslar

Comments are disabled.