Waldkindergarten pflanzte einen Walnussbaum

Waldkindergarten

Cosimar und Bruno gießen den Baum und Christiane Kalbe freut sich darüber


Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums des Waldkindergartens spendete die Firma Blumen Kalbe einen Wallnussbaum

Auf die Frage, was die Kinder für einen Baum sich wünschen, fiel die Wahl auf einen Wallnussbaum. Geschäftsführerin Christiane Kalbe war mit den beiden Mitarbeitern Ralf Lemmel und Timo Schubert zum Waldkindergarten mit einem sechs Jahre alten und fünf Meter hohen Wallnussbaum gekommen.

Mitten im Wald auf einem großen freien Stück warteten die 15 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren, wie der Baum wohl gepflanzt wird. Die beiden Mitarbeiter hoben ein etwa 50 Zentimeter tiefes Loch aus. Nachdem der Baum gesetzt war, wurde er mit frischem Boden und organischen Dünger eingepflanzt. Damit der Baum bei Wind nicht umfällt, wurde ein Pflanzpfahl in die Erde geschlagen, anschließend wurde der Pfahl mit Kokusseil am Baum befestigt. Die Kinder Cosimar und Bruno gossen den Baum gleich mit Wasser. In den kommenden Wochen wollen die Kinder zusammen mit der Leiterin Jana Riemer und einer weiteren staatlich anerkannten Erzieherin den Baum immer schön bewässern.

Im Anschluss sangen die Kinder das Lied „Die Waldmusikanten“ als die Pflanzaktion beendet war. Etwa noch fünf bis sechs Jahre wird es dauern, bis die ersten Wallnüsse geerntet werden können. Die 15 Kinder halten sich von 8 bis 13 Uhr fast immer im Wald auf, aber es gibt auch ein Gebäude zum Frühstück und auch sanitäre Anlagen. Seit 21 Jahren ist der Waldkindergarten eine Außenstelle des Campus Kindergarten Frankenberg.

Homepage Waldkindergarten

Comments are disabled.