Führungskräfte von Kindertageseinrichtungen absolvierten erfolgreich Qualifizierungslehrgang

Kindertageseinrichtungen

Zwölf Leitungskräfte von Kindertagesstätten im Landkreis Goslar haben erfolgreich an dem Qualifizierungslehrgang teilgenommen. Fotoquelle: Landkreis Goslar


Leitungen von Kindertageseinrichtungen sehen sich mit vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben konfrontiert

Da sie gleichzeitig Managementaufgaben erfüllen und die Kindertagesstätten als pädagogischen Raum gestalten müssen, stehen sie in einer doppelten Führungsverantwortung.

Um ihre Kompetenzen in diesen Bereichen zu erweitern, haben jetzt zwölf Leiterinnen und Leiter von Kindertageseinrichtungen im Landkreis Goslar in der Zeit von Februar bis Mai eine Qualifizierungsmaßnahme der Kreisvolkshochschule Goslar (Kvhs) absolviert. Folgende Führungskräfte haben den Lehrgang, den die Kvhs zusammen mit dem regionalen Kompetenzzentrum der Berufsbildenden Schulen Goslar-Baßgeige/Seesen und dem Landkreis Goslar ausrichtete, erfolgreich abgeschlossen:

Eva Baschin-Rossol (Kita St. Romanus, Hahausen)
Nicole Bügener (Kita Lautenthal)
Manuela Dickel (Kita Bündheim)
Sixta Feuerstake (Kita Westerode)
Lisa Gerhard (Kita Erzstraße, Clausthal-Zellerfeld)
Antje Große (Kindergarten Selbsthilfe e.V., Seesen)
Daniela Philipps-Geisler (Kita St.-Annen-Str., Seesen)
Heike Sommerfeld (Städt. Kita Rhüden)
Astrid Steinhoff (Städt. Kita „Am Schulplatz“, Seesen)
Ute Thiemann (DRK Kita Münchehof)
Tassilo Werner (Kindergarten Eichenberg, Bad Harzburg)
Nicole Ternes (Ev.-luth. Kindergarten St. Trinitatis, Liebenburg und Kindergarten Dörnten)

Im feierlichen Rahmen überreichten Regina Dürich von der Kvhs sowie Sabine Bleyer, Stephanie Bindig-Reichardt, Petra Schmid-Leban, Holger Schwerdtfeger, Silvia Lux und Britta Engelhardt als Vertreterinnen und Vertreter des Dozententeams den Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Zertifikate.

Die tätigkeitsbegleitende Qualifizierung ist auf die Handlungsanforderungen, Aufgaben und Ziele der Leitung einer Kindertagesstätte ausgerichtet: In insgesamt 120 Unterrichtseinheiten absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei Module zu verschiedenen Schwerpunkten, darunter Betriebsführung und Management einer Einrichtung, Reflexion und stetige Weiterentwicklung der eigenen Leitungsrolle und Leitungspersönlichkeit sowie die Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die Weiterbildung basiert auf der Grundlage des niedersächsischen Curriculums zur Qualifizierung von Leitungen von Kindertageseinrichtungen. Die Förderung erfolgte durch das niedersächsische Kultusministerium über die Landesrichtlinie Qualität in Kitas. Aufgrund der hohen Nachfrage ist ab September 2022 ein weiterer Qualifizierungslehrgang in Planung.

Homepage Kreisvolkshochschule Goslar

Comments are disabled.