Zelt für die Kinder- und Jugendfeuerwehr

Die Sponsoren Anke Behrens, Dr. Hans-Christian Fontheim, Marco Krenge, Ulf Bestian, Gunter Arnecke, Vertreter der Feuerwehren, Betreuer sowie Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr vor dem neuen Zelt


Dank einer Spende in Höhe von 4000 Euro konnte ein neues Zelt für die Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Gemeinde Liebenburg angeschafft werden

Das bisherige Zelt war 20 Jahre alt, es wurde immer geborgt und war nicht mehr nutzbar. Nun hatte der Jugendfeuerwehrwart aus Othfresen Tim Jelitto und sein Stellvertreter Thorsten Rochow zur Vorstellung des neuen Zeltes und zum Dankeschönabend in das Feuerwehrhaus nach Othfresen eingeladen.
Es konnte der Gemeindebrandmeister Christoph Schubert und sein Stellvertreter Björn Berkefeld, die Sponsoren, Betreuer und einige Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehren begrüßt werden.

Im Herbst des vergangenen Jahres kamen die Führungsspitzen in das Gespräch für ein neues Zelt

Aber wie wird es finanziert? Es wurden einige Firmen angeschrieben und es gab eine Flut der Spendenbereitschaft, am 2. November konnte das Zelt bestellt und im Januar abgeholt werden. Das 5 x 10 Meter große Zelt bietet Platz für etwa 30 bis 35 Personen, dort kann Mittag gegessen werden aber auch für Vorträge, Spielnachmittage oder Tagesveranstaltungen bietet das Zelt genügend Platz.

Vom 18. bis 22. Juli wird das Zelt als Sitz und Versorgungszelt beim Zeltlager der Jugendfeuerwehr in Otterndorf mit 50 Teilnehmern seine Premiere haben.
Die Sponsoren sind: Klinik Dr. Fontheim – Liebenburg, Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, Landschlachterei Claus Brennecke – Liebenburg, Druckluft Krenge – Osterwieck und Ulf Bestian – Ortsbrandmeister aus Upen sowie sein Stellvertreter Gunter Arnecke.

Für Gemeindebrandmeister Christoph Schubert ist der Nachwuchs sehr wichtig, denn fast alle aktiven Mitglieder werden aus der Jugendfeuerwehr bezogen. In den drei Jugendfeuerwehren in Liebenburg, Othfresen und Upen sind 64 Jugendliche aktiv, bei den zwei Kinderfeuerwehren in Upen und Othfresen sind 40 Kinder als Mitglied angemeldet. Gerade in der Coronapandemie hat es einen Zuwachs von 88 auf 104 Mitglieder bei den Kindern und Jugendlichen gegeben.

Homepage Feuerwehr Othfresen

Comments are disabled.