Wasser für Obstbäume


Im November des vergangenen Jahres hatten Jerstedter Bürger in der Pflanzaktion der Stadtteilgemeinschaft „Jerstedt blüht auf“ über 40 Obstbäume am Ortsrand gepflanzt. Diese verschiedenen Apfel-, Kirschen-, Zwetschgen- und Birnensorten auf dem nördlichen Grenzwall am Ortsrand zwischen Gewerbegebiet und Feldmark haben nun schon die ersten Triebe geschoben. Jedoch können die jungen Bäume in diesem extrem trockenen Jahr aufgrund des noch fehlenden Wurzelwerkes und dem steinigen Boden nur mit regelmäßiger Bewässerung überleben.

So hat die Feuerwehr Jerstedt im Rahmen ihres Ausbildungsdienstes zur Vegetationsbrandbekämpfung das Nützliche mit dem Sinnvollen kombiniert und die Bäume mit Wasser versorgt und so ein Vertrocknen verhindert.

Mit der Bepflanzung und der Unterstützung wächst nun ein wunderbarer Grüngürtel am Ortsrand aus alten bewährten Obstsorten, der in wenigen Jahren den Menschen und vor allem den heimischen Insekten und der Kleintierwelt Lebensraum und Nahrung bieten kann.

Foto: Wilfried Stützer und Harald Witt von der Gruppe 1 beim Gießen der Bäume

Comments are disabled.