Weihnachtsmarkt und Buchverkauf

Hahausen


Die Vereine und Verbände aus Hahausen hatten wieder zum Hahäuser Weihnachtsmarkt in und um das Dorfgemeinschaftshaus herum eingeladen

Traditionell begann der Weihnachtsmarkt am Samstag vor dem 1. Adventssonntag mit einer Andacht in der St.-Romanus-Kirche, gehalten durch Pfarrer Sebastian Schmidt. Für das leibliche Wohl sorgten die die Schlepperfreunde, der Harzklub, das DRK, der Schützen- und der Gesangverein, die Feuerwehr und der VfL. Birgit Beissert hatte in den vergangen Wochen zahlreiche weihnachtliche Gestecke gebastelt. Der Erlös ist für den NABU, damit soll eine Drohne für die Rehkitzrettung finanziert werden.

Der Kindergarten St. Romanus hatte zum Basteln eingeladen, hier konnten Sterne für den Weihnachtsbaum vor dem DGH gebastelt werden. Außerdem stellte Autor Rainer Hoffmeister das „Hahäuser Häuserbuch 2022“ vor. Das Buch konnte im Anschluss erstmals käuflich von Sohn Henrik und Ehefrau Susi erworben werden, der Stückpreis beträgt 29 Euro. Es kann aber jeden Samstag bei Rainer Hoffmeister zu Hause gekauft werden. Insgesamt 190 Bücher kamen zum Verkauf, die restlichen 310 Stück werden bis Weihnachten vom Verlag gedruckt. Beim Verlag kann es mit einer ISBN-Nummer für 39 Euro bestellt werden.

Bürgermeister Ingo Henze freute sich über die sehr gut besuchte Veranstaltung und lobte das gut funktionierende Vereinsleben

Dieses habe er beim Feuerwehrjubiläum kennengelernt. Er dankte Rainer Hoffmeister für das tolle Buch und dafür, dass er das finanzielle Risiko auf sich genommen hat. Er überreichte ein Präsent, außerdem erhält der Buchautor 500 Euro vom Ortsrat aus dem Ehrenamtsfond der Harz Energie.

Auf dem Programm stand noch ein musikalischer Auftritt der Kindergartenkinder mit weihnachtlichen Liedern. Ortsbürgermeister Eckhard Ohlendorf eröffnete bereits in der Kirche den Weihnachtsmarkt. Er dankte Rainer Hoffmeister und den Kindern für den Gesang. Die Kinder sind in „Romanus“ gut aufgehoben, weiterhin dankte er der Stadt, dass der Kindergarten für viel Geld erweitert wird. Für die Kinder gab es zudem einen Besuch vom Nikolaus.

Comments are disabled.