Weihnachtswunschaktion in Langelsheim

Hartmut Richter und Jens Fiebig präsentieren die Geschenke


Insgesamt 128 Weihnachtswünsche konnte die Kinder- und Jugendstiftung in diesem Jahr erfüllen

Noch nie gab es so viele Weihnachtswünsche, die Zahl hat sich um 25 Prozent erhöht. Im November wurden 150 Kinder im gesamten Stadtgebiet angeschrieben und 128 Kinder haben sich daraufhin gemeldet. 27 Herzen fanden keinen Abnehmer, diese Geschenkwünsche werden nun von der Kinder- und Jugendstiftung eingelöst.

Seit Montag nach dem 1. Advent konnten die Spender die Wunschherzen bei der Volksbank, der Landesbank-Sparkasse in Langelsheim und beim NP-Markt in Lutter erwerben. 25 Euro sollte ein Geschenk nicht überschreiten, aber viele Bürger haben für 30 Euro eingekauft. Zusätzlich wurden 4.000 Euro zweckgebunden auf das Konto der Kinder- und Jugendstiftung Langelsheim eingezahlt.

„Kuscheln in kalten Tagen“

Zusätzlich erhält jeder Weihnachtswunsch noch eine Kuscheldecke mit den Maßen von 1,50 m mal 2 m für Mutter und Kind für die kalte Jahreszeit. Weihnachtswünsche waren Anziehsachen, Gutscheine und Spiele. Stadtjugendpfleger Jens Fiebig wird ab sofort persönlich die Weihnachtsgeschenke in den zehn von 12 Ortschaften bis zum Heiligen Abend an die Familien verteilen.

Die Stiftungsgründer Jens Fiebig und Hartmut Richter möchten sich bei den vielen treuen Spendern im Stadtgebiet von Langelsheim bedanken. Beide wiesen darauf hin, dass im kommenden Jahr die Weihnachtswunschaktion der Herzen auf 30 Euro erhöht werden soll.

Homepage Kinder- und Jugendstiftung Langelsheim

Comments are disabled.