Zwei neue Fahrzeuge für die Bereitschaft und Bergwacht Vienenburg

Schlüsselübergabe (v.li.): Wolfgang Hohmann, Klaus Philipp, Sascha Sommer.


Zwei neue Fahrzeuge wurden nun offiziell für die Bereitschaft und die Bergwacht vom DRK Ortsverein Vienenburg in Dienst gestellt.

Der 1. Vorsitzende des DRK Ortsvereins Vienenburg, Klaus Philipp, überreichte die Schlüssel des Notfallkrankentransportwagen (KTW) und des All Terrain Vehicle (ATV) an die beiden Bereitschafts- und Bergwachtleiter Wolfgang Hohmann und Sascha Sommer in Vienenburg.
Bei dem ersten Fahrzeug handelt es sich um einen gebrauchten KTW, der bereits seit über einem Jahr im Einsatz ist. Aufgrund der Pandemie konnte erst jetzt eine offizielle Übergabe stattfinden. Das Fahrzeug war zuvor bei der Tiroler Rettung im Einsatz und sollte daher mit dem Allradantrieb für unsere Wetterverhältnisse bestens geeignet sein. Der Vorgänger wurde in die Ukraine verkauft, grün lackiert und ist inzwischen im Krieg verbrannt.

Das zweite Fahrzeug, ein neues ATV, wurde Anfang des Jahres in Schwangau (Bayern) abholt.

Ein Can-Am Outlander Max XT-P 1000R mit 91 PS. Das ATV wird im Einsatz als Melderfahrzeug, Erkunder, Zulieferer oder Begleitfahrzeug eingesetzt. Bei Sanitätsdiensten dient es als First Responder und ist dementsprechend ausgestattet. Mit diesem geländegängigen Fahrzeug können Einsatzkräfte und Material zügig auch über schmale Wege zum Einsatzort gelangen und Patienten mit dem Transportanhänger aus dem Gelände gebracht werden. Durch Umbauten wurden neben der gelb/blauen Sondersignalanlage auch Scheinwerfer für das Ausleuchten der Einsatzstellen bzw. für Sucheinsätze montiert.
Ebenso wurde eine Anhängevorrichtung, ein Windschutzverdeck, ein Bergesack und ein Materialträger für das Befestigen von Skiausrüstungen und sonstigem Material angebracht. Der bisherige Anhänger konnte vom alten Fahrzeug übernommen werden. Durch den Händler erfolgte die Einweisung auf das Fahrzeug. Dieses ATV löst das bisheriges ATV nach 14 Jahren ab. In diesem Zuge wurde auch ein Trailer und weiteres Zubehör beschafft.

Dank Finanzierung von Helferinnen und Helfer, passiven Mitgliedern vom Ortsverein Vienenburg, den Spendern der Firma Kütemeyer (Familie Preß aus Hahndorf) sowie der Star Tankstelle Vienenburg (Firma Schneevoigt) konnten beide Fahrzeuge angeschafft werden.

Es wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der DRK Kreisverband nichts mit der Anschaffung zu tun hat. Die Bereitschaft und Bergwacht vom DRK Ortsverein Vienenburg haben die Anschaffung von Kleidung aus der Kasse erst einmal zurück gestellt und die meisten Sachen selbst bezahlt.

Der neue Landtagsabgeordnete Christoph Willeke stellte sich bei der Veranstaltung im Kaisersaal vor. Der MdL dankte den vielen Spendern für die Anschaffung der beiden Fahrzeuge. Er will sich zukünftig im Landtag besonders für den Katastrophenschutz einsetzten. Lengdes Ortsvorsteherin Lisa Lindner bedauerte es, dass es immer schwieriger wird, Leute für das Ehrenamt zu gewinnen. Aber bei der Bergwacht sieht es richtig gut mit jungen Leuten aus. Der Fachbereichsleiter für Ordnung, Verkehr und Bevölkerungsschutz, Frank-Michael Krukow, er vertrat den Landrat, sagte, dass sich die Bergwacht 2019 neu aufgestellt habe und in Zukunft wieder aus dem Budget des Rettungswesen die Kleidung bezahlt wird. Der 1. Vorsitzende vom DRK Ortsverein Klaus Philipp verteilte großes Lob auf die Bereitschaft und Bergwacht, was die Aktiven aus dem gebrauchten KTW für ein schönes Fahrzeug gemacht haben. Margrit Papendieck vom DRK Ortsverein Lengde und Kerstin Thom vom DRK Ortsverein Immenrode überbrachten Grußworte und Spenden.

Comments are disabled.