Zwei neue Steinbänke nach historischer Vorlage auf dem Besinnungsweg in Bad Harzburg

Buntsandsteinbank auf dem Besinnungsweg Bad Harzburg

Buntsandsteinbank auf dem Besinnungsweg Bad Harzburg


Stationen zwei und vier auf dem Besinnungsweg erhalten neue Bänke

Zu Beginn des Heilbades Bad Harzburg, damals noch Neustadt unter der Harzburg wurden um 1860 vom damaligen ersten Badekommissar Hermann Dommes zur Förderung des Kurverkehrs Promenadenwege angelegt. Dort wurden an besonderen Stellen fast unvergängliche Bänke mit Seitenwangen aus Buntsandstein aufgestellt. Eine der letzten Bänke steht heute noch im Kalten Tal am Philosophenweg, die Hermann-Löns-Bank. Im Zuge der Zeit sind durch Wegeverlegungen und Verbreiterungen fast alle historischen Bänke verschwunden.

Historische Steinbank am Besinnungsweg - Station 2 <em>Urbanes Leben</em>

Historische Steinbank an Station 2 Urbanes Leben des Besinnungsweges

Mit Einrichtung des Besinnungsweges im Jahr 2002 wurden an den 8 Stationen zum Verweilen hölzerne Ruhebänke mit geringerer Lebensdauer aufgestellt. Es gilt nun diese Bänke zu ersetzen. Im Zuge der Wartungsarbeiten wurde am Sachsenstein unter der Erde eine mit zwei Nuten bearbeitete Steinplatte gefunden. Man war sich nicht schlüssig, ob diese zu einem Kunstwerk oder Bauteil gehörte. Erst bei weiteren Arbeiten an der vorhandenen Bank an Station 7 Danksagung fielen die dem Fund ähnlichen steinernen Bankwangen auf. Damit waren zwei Dinge geklärt: der heutige Besinnungsweg war seinerzeit bereits ein Promenadenweg und damals standen dort mehrere dieser Steinbänke.

Damit fiel die Entscheidung des Fördervereins historischer Burgberg Bad Harzburg e. V., in Zukunft möglichst nur noch die zwar teuren, aber viel standfesteren Steinbänke statt der alten Holzbänke aufzustellen.

Am Sachsenstein wurde eine Bank nach historischem Muster aufgestellt. Nun wurden durch den Ehrenvorsitzenden des Fördervereins Horst Woick weitere Sponsoren gesucht und gefunden. So konnten jetzt zwei weitere neue Steinbänke aufgestellt werden. Für die Station 2 Urbanes Leben spendete Herr Ulrich Schreyer die neue Steinbank nach dem Motto: Frieden findet man nur in den Wäldern (Michelangelo).

Historische Steinbank am Besinnungsweg - Station 4 <em>Himmelsloch</em> - mit Spender-Ehepaar Dagmar und Dr. Hans-Gerhard Schindler

Historische Steinbank an Station 4 Himmelsloch des Besinnungsweges mit Spender-Ehepaar Dagmar und Dr. Hans-Gerhard Schindler

Für die Station Himmelsloch spendete Herr Dr. Hans-Gerhard Schindler nach dem Motto Nichts trauriger, als wenn die Mittel fehlen, sich immer mehr und besser zu beseelen (Christian Morgenstern) eine weitere Steinbank.

An den Stationen 5 Geschichte und 6 Brockenblick stehen noch alte Holzbänke. Auch hier sollen die Holzbänke in absehbarer Zeit gegen Steinbänke ausgetauscht werden. Ein Spender kann an einer Bankseite einen zum Thema passenden Spruch mit einarbeiten lassen.

Homepage Besinnungsweg Bad Harzburg

VereinsnachrichtenSpenden

Comments are disabled.