Das Hospiz Christophorus Haus freute sich über eine Spende in Höhe von 1500 Euro

Spende für das Hospiz Christophorus Haus e. V.

Kolpingsfamilie Vienenburg übergibt Spende

Das Leitungsteam mit Simone Alberti und Christine Wittwer sowie die ehrenamtliche Hospizhelferin Doris Brandes vom Christophorus Haus nahmen die Spende von der Kolpingsfamilie Vienenburg mit Freude entgegen. Die Spende stammt aus der Altkleidersammlung Flinke Hände – Flinke Füße, die zweimal jährlich in Vienenburg, Lochtum und Wiedelah durchgeführt wird. Der Sprecher des Leitungsteams, Siegfried Wendler, hatte drei junge Aktive der Sammlung, Hanna Heber, Sebastian Derer und Christian Kramer mit in das Hospiz gebracht. So konnten auch junge Menschen einmal die Arbeit im Hospiz miterleben.

Das ambulante Hospiz in der Robert-Koch-Straße besitzt drei Gästezimmer. Im Hospiz sind 35 ehrenamtliche und drei hauptamtliche Mitarbeiter/innen tätig. Sie begleiten die schwerkranken Bewohner und kochen auch Essen. Insgesamt sieben Nachtwachen sind auf 450 Euro-Basis für die Nacht angestellt. Das Hospiz finanziert sich durch einen Leistungszuschuss der Krankenkasse sowie aus Beiträgen von 275 Mitgliedern. Spenden werden gern angenommen, denn ein gewisser Betrag muss immer selbst aufgebracht werden. Mit der Spende soll eine dringend benötigte Holzhütte angeschafft werden, hier wurden schon ehrenamtlich die Fundamente errichtet.

Im Schnitt bleiben die Bewohner 16 Tage im Hospiz. Es gibt auch Einzelfälle, die wieder in ihr Zuhause entlassen werden und noch einige Monate oder sogar Jahre leben. In den vergangenen Monaten war es während der Corona-Zeit im Hospiz schwierig, es konnte mit Rücksicht auf die Mitarbeiter nur ein Gast betreut werden. Eine Sterbebegleitung mit Abstand ist sehr schwierig. Es wird auch ambulante Betreuung durch die Hospizhelferinnen für die Familien Zuhause, in Pflegeheimen und im Krankenhaus angeboten. Denn auch die Angehörigen benötigen Unterstützung und sind oftmals froh, einen Moment für sich haben zu können.

In diesem Jahr ist wegen der Corona-Epidemie die Ausbildung für neue Mitarbeiter ausgefallen, da aber dringend neue Ehrenamtliche gesucht werden, wird ein Lehrgang im Januar angeboten. Das Hospiz-Haus ist nun 18 Jahre alt, aber den Hospizverein des Christophorus Haus e. V. gibt es schon länger. Es ist der älteste Hospizverein Deutschlands und er feiert am 28. Februar 2021 seinen 40. Geburtstag.

Die Kolpingsfamilie weist darauf hin, dass am Samstag, 12. September wieder eine Altkleider-Straßensammlung stattfindet. Wer nicht so lange warten kann, am Bischof-Rese-Haus stehen vier feste Container zum Einwurf von Altkleidern bereit.

Homepage Hospiz Christophorus Haus Goslar
Homepage Kolpingsfamilie Vienenburg

Vereinsnachrichten

Comments are disabled.