JHV Feuerwehr Gielde

Feuerwehr

Geehrte und Beförderte der Freiwilligen Feuerwehr Gielde


Insgesamt 21 Beförderungen und Ehrungen aus drei Jahren wurden auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gielde im Franz-Tasler Haus vorgenommen

Zu Ehrenmitgliedern der Feuerwehr Gielde wurden Ulrich Haverlah und Hans-Jürgen Zalesinski ernannt. Burkhard Stiller und Claus Moser wurden mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Das niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen für 25-jährige Verdienste im Feuerlöschwesen wurde Tobias Noji und Martin Heuer verliehen.

Zur Feuerwehrfrau wurde Enja Bothe und zu Feuerwehrmännern wurden Christian Brockmann, Lukas Beer und Kornelius Klügel befördert. Neue Schulterstücke zur Oberfeuerwehrfrau erhielt Franziska Zalesinski und zum Oberfeuerwehrmann Sebastian Scholz, Marvin Kross und Philipp Kather. Zu Hauptfeuerwehrmännern wurden Adrian und Jonas Bothe, zu ersten Hauptfeuerwehrmännern wurden Tobias Noji und Jörn Kather befördert. Gemeindebrandmeister Daniel Zalesinski beförderte Niklas Kröger zum Löschmeister und Marcel Walter zum Hauptlöschmeister. Verabschiedet aus der aktiven in die Altersabteilung wurde Claus Bieder.

Über wenige Dienste und Übungen konnte der Ortsbrandmeister Nils Bremer wegen der Corona Pandemie berichten. Der Altersdurchschnitt der Einsatzabteilung beträgt 32 Jahre, sogar ein Jahr weniger als bei der vergangenen JHV. In den nächsten 15 Jahren scheiden nur fünf Kameraden altersbedingt aus, aber deutlich mehr kommen aus der Jugendfeuerwehr hinzu. Insgesamt 22 Aktive haben den erforderlichen PA-Leistungsnachweis.

In 2020 wurde sechsmal und in 2021 achtmal zu Hilfeleitungen und 2020 zu zehn und 2021 zu 14 Brandeinsätzen gerufen. Der MTW wurde im Juni 2020 durch ein modernes Mehrzweckfahrzeug abgelöst und mittlerweile mit einem Rollcontainer für sechs zusätzliche PA-Geräte ausgerüstet. Zwei neue Zweitmitgliedschaften gibt es in der Wehr, die stellvertretende Ortsbrandmeisterin aus Werlaburgdorf Lena Behrens und der Ortsbrandmeister von Döhren Oliver Bormann.

Eine First Respondereinheit in Zusammenarbeit mit der Wehr aus Schladen steht in den Startlöchern, das sind speziell ausgebildete Kameraden, die vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe leisten. Einen Wechsel gab es an der Führungsspitze der Altersabteilung, hier ist nun Claus Moser der neue Leiter, er löst Ulrich Stüber ab. Nach zehn Jahren als Leiter der Altersabteilung wurden Ulrich Stüber und Bernward Rakete verabschiedet. Am 1. Juni wird die Altersabteilung ihr 10-jähriges Jubiläum feiern.

Tobias Schliephake, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Schladen-Werla vertrat den Bürgermeister Andreas Memmert, er berichtete, dass die Gemeinde einen Rollcontainer für sechs Atemschutzgeräte, zwei digitale Meldeempfänger, drei neue Handlampen mit Kfz-Ladegerät und einen Systemtrenner erhalten hat. Im Oktober erfolgte eine Grundreinigung und Versiegelung des Fußbodens im Aufenthaltsraum des Feuerwehrgerätehauses.

„Wir können glücklich und stolz auf eine wachsende Mitgliederzahl zurückblicken, die Zahl der Mitglieder der Einsatzabteilung ist von 230 auf 242 gestiegen. In den drei Jugendfeuerwehren sind 23 Jungen und 13 Mädchen aktiv und in der Kinderfeuerwehr 57 Aktive. Insgesamt gab es 47 Brandeinsätze, 143 technische Hilfeleistungen und 29 sonstige Einsätze“, so Gemeindebrandmeister Daniel Zalesinki. Kreisbrandmeister Tobias Thurau dankte der Wehrführung, dass sie die starke Feuerwehr so gut durch die Pandemie geführt haben und es keine Austritte gab. Thurau verabschiedete sich als Kreisbrandmeister, er wird ab dem 1. Juli den Posten des Regierungsbrandmeisters antreten.

Grußworte gab es noch vom stellvertretenden Landrat, Julian Märtens, Ortsbürgermeisterin Friederike Fiebig und vom Feuerwehrausschussvorsitzenden Nils Beckmann an die Versammlung. Die Mitgliederzahl beträgt: Einsatzabteilung (47, davon 8 Frauen), Altersabteilung (16), Jugendfeuerwehr (16) Kinderfeuerwehr (14), Fördernde (135).

Termine 2022:
40 Jahre Grillplatz (25. Juni)
AGT-O-Marsch in Hemkenrode (9. Juli)
Weihnachtsbaum aufstellen (25. November)
letzte Dienstversammlung (2. Dezember).

FFW Gielde

Comments are disabled.