Lions Förderverein e. V. ermöglicht Grundschülern Klasse 2000

Lions Förderverein für Klasse 2000

Vorstellung des Projektes Klasse 2000: Schulleiterin Christine Bulban, Peter Weihe vom Lions Club und Gesundheitspädagoge Jens Fiebig mit der Klasse E5


Lions Förderverein ermöglicht Gesundheitsförderung in 11 Grundschulen

Der Förderverein des Lions Club Goslar Kaiserpfalz hat den Kindern der Einschulungsjahrgänge 2019/20 und 2020/21 jeweils für vier Jahre durch Übernahme von Kosten-Patenschaften die Teilnahme an Klasse 2000 ermöglicht.
An dem bundesweit größten Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung in der Grundschule können nun die Grundschulen Jürgenohl, Goetheschule, Schillerschule, Hahndorf/Jerstedt, Immenrode, Oker, Vienenburg, Worthschule sowie Astfeld, Othfresen und die Wurmbergschule Braunlage teilnehmen.

Klasse 2000 unterstützt Kinder dabei, gesund und stark aufzuwachsen, indem es eine positive Einstellung zur Gesundheit und die Lebenskompetenzen der Grundschüler fördert. Das Programm begleitet die Kinder von Klasse eins bis vier und behandelt das 1 x 1 des gesunden Lebens. In Themen von Ernährung, Bewegung und Entspannung bis hin zur gewaltfreien Konfliktlösung und kritischen Auseinandersetzungen mit Alkohol und Tabak werden die Kinder geschult.

Insgesamt 49 Klassen mit 875 Kindern aus den letzten beiden Einschulungsjahrgängen profitieren

„Wir möchten Kinder frühzeitig dabei unterstützen, gesund aufzuwachsen und sich zu starken Jugendlichen und Erwachsenen weiterzuentwickeln, die ihr Leben gesund, ohne Sucht und Gewalt meistern. Das ist eine wichtige Investition für die Zukunft“ begründet der Klasse 2000-Beauftragte des Lions Club Goslar-Kaiserpfalz, Peter Weihe, dieses Engagement.
Peter Weihe besuchte nun die Grundschule Jürgenohl. Zusammen mit der Schulleiterin Christine Bulban schauten beide das Projekt der Klasse 2000 „Unsere Knochen, Muskeln und Gelenke“ mit der Klasse E5 an.
Auf der Wiese stellte der Gesundheitspädagoge Jens Fiebig das Skelett Jochen vor. Er erklärte den Kindern, dass der menschliche Körper 206 Knochen hat, außerdem brachte er die Muskeln und Gelenke mit Bewegungen in Schwung. Demnächst wird auch ein Zertifizierungsschild am Eingangsbereich der Schule angebracht.

Um möglichst viele Erstklässler zu erreichen, wurde auch die AOK Niedersachsen mit ins Boot genommen, die eine 50% Kosten-Patenschaft für vier Grundschuljahre (220 Euro pro Jahr und Klasse) übernommen hat. Dank dieser Spenden können sich die Kinder in den vier Grundschuljahren über jeweils ca. 15 spannende Unterrichtsstunden rund um das Thema Gesundheit freuen.

Gemeinsam mit der Sympathiefigur KLARO erforschen sie den Körper und erfahren, was sie tun können, damit sie gesund bleiben und sich wohlfühlen. Die Besuche einer/eines Klasse 2000-Gesundheitsförderin/-förderers, die/der mit spannenden Experimenten und interessantem Material neue Themen in den Unterricht einführt, beeindrucken die Kinder besonders. Diese Begeisterung greifen die Lehrkräfte auf, wenn sie anschließend die Themen vertiefen.

Positive Wirkung belegt durch Studien

Wissenschaftliche Studien belegen die positive Wirkung des Programms auf das Ernährungs- und Bewegungsverhalten im Grundschulalter sowie auf Rauchen und Rauschtrinken im Jugendalter. Klasse 2000 wurde 1991 am Klinikum Nürnberg entwickelt und wird seitdem laufend aktualisiert. Es hat inzwischen über 2 Millionen Kinder erreicht, allein im Schuljahr 2019/20 nahmen bundesweit mehr als 500.000 Kinder aus über 22.000 Klassen daran teil.

Für Eltern, Schulen, Paten und Spender, die an weiteren Informationen über Klasse 2000 interessiert sind, wird auf die Homepage www.klasse2000.de verwiesen.
Homepage Lions Goslar-Kaiserpfalz e. V.

Kinder, Jugend & SchuleSpendenVereinsnachrichten

Comments are disabled.