Krokuspflanzen der Schladener CDU


Insgesamt 8300 Krokuszwiebeln wurden bei der vergangenen 17. Pflanzaktion der CDU Schladen in die Erde gesteckt. Inzwischen blühen nun schon über 140.000 Zwiebeln in Schladen, Beuchte, Wehre und Isingerode.

Durch den Verkaufserlös von Kaffee und Kuchen und Standgeldern des vergangenen Herbstmarktes konnten die Krokuszwiebeln gekauft werden. Auf Einladung der Schladener CDU traf man sich bereits zum 17. Mal, der Vorsitzende Bernward Köbbel konnte neun fleißige Helferinnen und Helfer, darunter den sechsjährigen Emil, auf dem P+R Parkplatz begrüßen.

Der 1. Vorsitzende der CDU Schladen betonte, dass es immer schwieriger wird, Personen für die Aktion zu finden, da die Helfer immer älter werden. Es fehlt einfach die Unterstützung der Einwohner. Köbbel verwies darauf, dass es keine politische Veranstaltung ist und alles für das Gemeinwohl der Bürger in Schladen gemacht wird. Der Herbstmarkt vor dem DGH wird weiterhin stattfinden, aber der Erlös soll für allgemeine Zwecke in der Gemeinde Schladen, besonders für junge Menschen verwendet werden und dem Wohle der Allgemeinheit zugute kommen.

Bewaffnet mit Spaten, Pflanzkorb und Eimer gingen die fleißigen Helfer an die Arbeit, in der Grotjahn-Stiftung in der Nähe der Cafeteria zu pflanzen, Stiftungsleiter Mirko Bloemke hatte ihnen einen besonderen Platz zugewiesen. Hier war früher einmal ein kleiner Teich, der wurde zugeschüttet und darauf wurden Wildblumen gesät. Rings um die Blumenwiese wurden nun die bunten Krokusse in die Erde gesteckt. Am Eingangsbereich der Hermann-Müller Straße von der B82 kommend werden die Krokusse im Frühjahr auch blühen.

Weil am Parkplatz des Badeteiches der Boden sehr hart war, wurde dort nur im vorderen und hinteren Bereich gepflanzt und die restlichen Zwiebeln am Sportplatz in Höhe Jahnstraße gesteckt.

Viele Hände beteiligten sich an der Krokuspflanzaktion in Wehre. Unter der Leitung von Veronika Feldmann wurde die Aktion auf 1500 Krokusse erhöht. In Isingerode wird demnächst Stefan Lüttgau dafür sorgen, dass der vorgesehene Anteil von 1000 Krokussen in die Erde kommt. Ebenso wird Sandra Möbus mit tatkräftiger Unterstützung in Beuchte das Werk von 1000 Krokussen vollbringen. Es wird im kommenden Frühjahr sicherlich ein blühender Blickfang an allen gepflanzten Standort werden.

Comments are disabled.