Verabschiedung und Einführung in der Lengder Kirche

Von li: Reinhard Sauer, Inge Niemeyer, Rita Tillig, Johanna Woyth, Andrea Schlüter, Elke Dreilich.


Es sollte eine feierliche Verabschiedung der langjährigen Pfarramtssekretärin Susanne Hartmann während des Erntedankgottesdienstes in der Kirche werden. Aber einen Tag zuvor verstarb Susanne Hartmann nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren.

Susanne Hartmann

Susanne Hartmann war eine engagierte Lengder Bürgerin, neben dem Pfarrbrief hatte sie die Webseite „Dörfliches Leben“ für alle Lengder Vereine und Verbände gestaltet. Seit knapp zwei Jahren gab es für alle Interessierten jeden Samstag per Email den „Lengder Newsletter“ mit allen Informationen und Vorschauen, was in Lengde passiert war oder veranstaltet wird.
Pfarrer Johann Böhm hatte die Laudatio über Susanne Hartmann schon vorbereitet. Am 1. Januar 2002 wurde sie Pfarrsekretärin mit Rechnungsführung für Lengde und Wiedelah mit dem Zusatzauftrag: Verwaltung des Friedhofs in Lengde. Im September 2005 erschien der erste ehrenamtlich erstellet Pfarrbrief. Am 1. November kam noch die Verwaltung des Friedhofs in Wiedelah und die Eintragungen in die Kirchenbücher von Taufen, Trauungen und Beerdigungen dazu. Dank ihres großartigen Organisationstalentes konnten viele Konfirmationsjubiläen, der 20. Geburtstag der Kirche, Konzerte, der 50. Geburtstag der Lengder Glocke, Lebendiger Advent und viele anderen Veranstaltungen gefeiert werden. Aktiv war Susanne Hartmann auch bei der Lengde AG. Am 24. Juni 2019 musste Susanne Hartmann krankheitsbedingt aufhören. Trotzdem hat sie sich mit viel Geduld und Ausdauer in das Leben zurückgekämpft und dann vieles im Dorf in Wort und Bild festgehalten.
Andrea Schlüter wurde als neue Pfarramtssekretärin von Pfarrer Johann Böhm in das Amt eingeführt. Sie hat auch schon die Probezeit mir Bravour überstanden, jedoch konnte wegen der Corona Pandemie noch keine öffentliche Amtseinführung durchgeführt werden. Im Gottesdienst wurden Rita Tillig, Johanna Woyth und Inge Niemeyer
als Leiterinnen des evangelischen Seniorenkreises von den Kirchenvorstandsmitgliedern Elke Dreilich und Reinhard Sauer sowie Pfarrer Johann Böhm verabschiedet. Im Oktober 2011 Jahren hatte Rita Tillig die Leitung des Seniorenkreises von Inge Meyer übernommen, unterstützt wurde sie von Johanna Woyth und Inge Niemeyer. Zu jedem monatlichen Treffen kamen neue Teilnehmer hinzu, manchmal waren es bis zu 35 Personen. Auch Pfarrer Johann Böhm hat sich immer in der Runde wohlgefühlt und mit einer Andacht zum Gelingen beigetragen. Es wurden Volkslieder gesungen, Gedichte vorgetragen und Geschichten erzählt. Es gab interessante Vorträge, Reiseberichte, Filmvorträge und bei Kaffee und Kuchen wurde den Geburtstagskindern mit einem Wunschlied gratuliert. Auch unterschiedliche Tagesfahrten wurden durchgeführt, von der Spargelfahrt bis zur Modenschau.
Seit März 2020 gab es nun keine Veranstaltung mehr. Vielleicht hat jemand Lust und Zeit, den Seniorenkreis mit neuen Ideen, den jetzigen und jüngeren Teilnehmern weiterzuführen. Interessierte können sich gern bei Pfarrer Johann Böhm melden.

Comments are disabled.