Neuer Pfarrer für die katholische Kirche Nordharz

Pfarrer

Pfarrer Thomas Mogge hält ein Versprechen mit einem Handauflegen auf die Bibel und das Handauflegen mit einem Glaubensbekenntnis bei Pater Paulus


Ein Jahr nach dem Weggang von Pfarrer Dirk Jenssen wurde mit Thomas Mogge der neue Pfarrer im Rahmen eines Wortgottesdienstes vor der St. Benno Kirche in sein Amt mit Wirkung zum 1. Juni eingeführt

Thomas Mogge wurde vor 57 Jahren in Höxter geboren, war zunächst Pastoralreferent, wurde 2007 zum Priester geweiht und war in den vergangenen elf Jahren Pfarrer von St. Bernward in Ilsede im Kreis Peine. Bereits vor einem Jahr wurde er in Ilsede verabschiedet, nach einer kurzen Auszeit für die eigene Gesundheit, inklusive einer Kur, war er zunächst für eine Stelle bei Wunstorf, Nienburg und Neustadt am Rübenberge im Gespräch gewesen.

Pfarrer
Musikgruppe der Kirche Nordharz

Dann entschied er sich nach vielen Gesprächen für Goslar. Zur Pfarrgemeinde Ilsede gehören 38 Dörfer, hier werden es drei Pfarrgemeinden, Liebfrauen (Bad Harzburg), St. Jacobus der Ältere (Goslar) und St. Mariä Verkündung (Liebenburg) und 13 Pfarrgemeinden sein. Seit Juli des vergangenen Jahres wohnte er in Gronau und hat von dort aus die Vertretungen im Raum Hildesheim und Braunschweig als Seelsorger übernommen.

„Ich freue mich, gemeinsam mit dem Pastoralteam, endlich zu starten, hier als Pfarrer in der katholischen Kirche Nordharz. Schön, dass sie alle gekommen sind, alle neuen und alten Gesichter, ich will keine Namen nennen, doch meine Familie und besonders meine Eltern, sind nicht ganz unschuldig an der Predigt, die ich zur Einführung halte. Denn besonders schön ist es, dass wir heute, am 3. Juli zusammengekommen sind, denn dieser Tag ist der Gedenktag des Apostels Thomas. Und nun ist es klar, was meine Eltern mit der Predigt zu tun haben: Sie haben mich nach diesem, wie ich finde, spannenden Freund Jesu benannt, der mir selbst immer mehr ein Begleiter, ja Freund in meinem Leben geworden ist. Und immer wieder habe ich das Gefühl, für ihn in die Bresche springen zu müssen, weil es so heißt: der ungläubige Thomas. Darum gibt es heute ein zugegeben befangenes Pläydoyer für diesen Apostel“, so der neue Pfarrer Thomas Mogge.

Seit der Verabschiedung von Pfarrer Jensen war Pater Paulus der Pfarrverwalter in der Kirche Nordharz. Nun musste sein Nachfolger Pfarrer Mogge ein Versprechen mit einem Handauflegen auf die Bibel und mit einem Glaubensbekenntnis erneuern. Sind Sie bereit den Dienst zur Ehre Gottes zu übernehmen, hier gab es ein „Ja“. Und die Leitung der Pfarrgemeinde mitzugestalten?

Mit dem Schreiben vom 17. Juni wurde das überpfarrliche Pastoralteam ernannt:

Pfarrer Thomas Mogge, Pastor Peter Gerloff, Pater Cyriac Chandrankunnel, Pastor Ulrich Schmalstieg, Diakon Roland Wolf, Diakon Eugen Griesmayr, Diakon Norbert Fernkorn, Gemeindereferentin Regina Soot, Gemeindereferent Marco Koch und Gemeindeassistent Christian Dierks.

PfarrerIm Namen der Gremien der katholischen Kirche Nordharz begrüßte der Sprecher des Vorstandes der Pastoralkonferenz Stefan Bolde-Müller den Bürgermeister Axel Siebe von der Stadt Goslar, Probst Gunkel als Vertreter der ev. Kirche, die Vertreterinnen der Kitas St. Benno, St. Jacobi, St. Josef und der Worthschule, des Caritasverbandes, Kolpingfamilien und die Gremien der katholischen Kirche Nordharz. Bolde-Müller dankte Pater Paulus als Pfarrverwalter in der Vakanz, er selbst hatte mit einer längeren Zeit gerechnet. In Stadt-Land-Gott hat Pfarrer Mogge seinen Lieblingsplatz beschrieben, deshalb schob Barbara Bothe eine Gartenliege an den Rednerpult.

Als Vertreter der Stadt Goslar überbrachte Bürgermeister Axel Siebe die Glückwünsche. Er und die katholische Kirche Nordharz sind froh, dass nur nach einem Jahr Vakanz die Pfarrstelle wieder besetzt ist und somit es wieder einen dauerhaften Ansprechpartner gibt. Axel Siebe wünschte alles Gute für den neuen Lebensabschnitt und viele interessante Erlebnisse und Begegnungen in der neuen Gemeinde. Auch der evangelische Probst Gunkel hat den Vornahmen Thomas, er freue sich schon auf eine gute Zusammenarbeit. Bereits zu Pfingsten konnten sich beide schon ein wenig kennen lernen, denn es wurde der traditionelle ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag vor der Kaiserpfalz zusammen gestaltet.

Als Geschenk gab es Musik, eine CD „Orgeln der Region“ und etwas Flüssiges, dass die Musik nicht zu trocken ist. Unterhaltung gab es von der Musikgruppe der katholischen Kirche Nordharz, mit Heike Keil (Gesang), Regina Soot (Gesang und Gitarre), Renate Philipp (Flöte), Arne Philipp (Gitarre) und Matthias Schulte (Saxofon).

Homepage St. Benno Kirche

Comments are disabled.