PETER JENSEN Stiftung fördert soziale Institution in Goslar

Peter Jensen Stiftung spendet für die Zille

Karin Wolloscheck, Matthias Noffke, Rüdiger Herzog, Evelin Vopel


5.000 Euro für den Tagestreff Zille

Einen Scheck in Höhe von 5000 Euro konnte der erste Vorsitzende des Fördervereins Zille, Rüdiger Herzog, von der PETER JENSEN Stiftung entgegennehmen. „Dieses Geld wird vom Tagestreff Zille für die anstehenden Aufgaben und aktuellen Projekte dieses Jahres verwendet werden, um die soziale Einrichtung auf dem Laufenden zu halten“, informierte Rüdiger Herzog.

In jedem Jahr sind 9000 Euro für die freiwilligen Leistungen vom Förderverein aufzubringen

Der Förderverein sorgt für den finanziellen Nachschub, er besteht seit über 20 Jahren und ihm gehören 50 Mitglieder an, darunter einige Firmen.

„Für viele Besucher ist der Tagestreff Zille die einzige Möglichkeit, soziale Kontakte zu knüpfen. Vor allem in dieser außergewöhnlichen Zeit, in der viele Menschen in Isolation leben, ist es wichtig, mit anderen Mitmenschen in Kontakt zu treten. Daher liegt es uns sehr am Herzen, unsere Räumlichkeiten einladend und gemütlich zu gestalten.

Dank der großzügigen Spende in Höhe von 5.000 Euro möchten wir unsere im Erdgeschoss barrierefrei zugängliche Kaffeestube mit einer Küche auszustatten. Weiterhin soll die im Außenbereich dazugehörige Terrasse mit Sitzmöglichkeiten umzugestaltet und ein Hochbeet angelegt werden.“ berichtete Katrin Wolloscheck vom Team des Tagestreffs.

Im Schnitt werden 30 Besucher mit Frühstück und Mittagessen versorgt, außerdem kann sich dort geduscht und Wäsche gewaschen werden.

„Die PETER JENSEN Stiftung will das soziale Engagement in Goslar unterstützen,” berichtete Matthias Noffke, der als Gebietsleiter der Firma Jensen Hamburg im Raum Goslar den Scheck an den Förderverein Zille überreichte. Die Firma Jensen ist Großhändler für Bad, Küche und Heizung in der Dörntener Straße, Nachfolger für die Fa. Gornig.

Es werden noch einige Spendenübergaben folgen

„Insgesamt konnte die PETER JENSEN Stiftung 25.500 Euro an soziale Hilfeeinrichtungen der Stadt Goslar übergeben. Außer dem Tagestreff Zille werden demnächst weitere Partner in Goslar unterstützt: die Goslarer Tafel (7000 Euro), das Lernzentrum der AWO (2500 Euro), das Frauenhaus Goslar (6000 Euro) und das Hospiz Christophorus Haus (5000 Euro)“, informierte Matthias Noffke.
Seit ihrem Bestehen hat die PETER JENSEN Stiftung Projekte mit einer Gesamtsumme von über 1 Mio Euro unterstützt.

„Die Stiftung will mit dieser Spende einen kleinen Beitrag leisten, dass auch in der westlichen Harzregion weiterhin ein starkes soziales Miteinander gelebt werden kann“, informierte Evelin Vopel, Geschäftsführerin des Fördervereins Zille, die Anfang Dezember mit Stina Jensen von der Stiftungsarbeit PETER JENSEN Stiftung Hamburg im Gespräch war. Bei einem Besuch in der Zille informierte sich Stina Jensen mit großem Interesse über die Arbeit des Tagestreffs und des Fördervereins Zille.

„Nach alter Hanseatischer Tradition werde ich einen Teil des verdienten Geldes an soziale Projekte zurückgegeben“, so Stina Jensen.

Keine Stiftung im klassischen Sinn

Die 2014 von den Brüdern Peter, Walter und Martin Jensen gegründete PETER JENSEN Stiftung ist keine klassische Stiftung, die Gelder anderer sammelt oder Mitglieder werben. Die Stiftung spendet ausschließlich Geld, welches in der Peter Jensen GmbH, dem familiengeführten Haustechnikgroßhandel selbst verdient wurde.

Die Förderung der Berufsentscheidung und des Handwerkernachwuchs ist uns ebenso wichtig wie die Gesundheit unserer wertvollen Mitarbeiter und die Unterstützung von Menschen in Armut, mit Lernschwächen, Behinderungen oder schwerer Krankheiten.

In guter hanseatischer Tradition spüren wir Ungerechtigkeiten bei Benachteiligten unserer Gesellschaft auf und unterstützen diese am liebsten in solchen Einzelfällen, wo eine staatliche Unterstützung nicht gegeben ist oder aus unserer Sicht zu gering ausfällt.“

Homepage PETER JENSEN Stiftung

Comments are disabled.