Schützenfest in Immenrode

Immenrode

Die neuen Könige beim Schützenverein Immenrode


Traditionell wird in Immenrode zu Pfingsten Schützenfest auf dem Hainberg mit großem Zelt und Schaustellern gefeiert

Nach zwei Jahren Pause wegen Corona wurde in kleiner Form im und am Schützenhaus gefeiert. Am Samstagabend trafen sich die Vereinsmitglieder auf dem Dorfplatz, anschließend erfolgte ein gemeinsamer Abmarsch mit dem Fanfarenzug in das Schützenhaus. Dort fanden die Königsproklamation sowie die Ehrung langjähriger und verdienter Vereinsmitglieder statt.

Die 1. Vorsitzende Jeannette Schweimler gab unter großen Beifall die neuen Majestäten bekannt:

Michael Bremer (König im Besten), Fabian Brunke (König im Meisten und Pistolenkönig), Jeannette Schweimler (Königin im Besten), Silvia Emme (Königin im Meisten), Vivien Thom (Schüler/Jugendpistolenkönigin), Leonie Seimert (Jugendkönigin im Besten), Yara Hofmann (Jugendkönigin im Meisten), Peggy Seimert (Bürgerkönigin), Herbert Bock (Hirschkönig), Lisa Kristin Tasler (Hirschkönigin), Lennart Block (Jugendhirschkönig), Emma Wolf (Schülerhirschkönigin).

Sascha Etzrodt vom KSV Goslar nahm zahlreiche Ehrungen aus 2021 und 2022 vor:

Oliver Bielutta, Christin Fricke, Eckehard Wagner, Anne Lohmann, Hans-Heinrich Warnecke, Adelheid Specht, Hauke Lorenz, Franziska Ehli, Mathias Gröne, Franziska Krauter (alle 15 Jahre NSSV).
Petra Biehl, Florian Bremer, Stefanie Brunke, Franz-Ulrich Petermann (alle 25 Jahre Vereinszugehörigkeit).
Dirk Bartels, Stefan Grashof, Stefanie Brunke, Franz-Ulrich Petermann, Florian Bremer (alle 25 Jahre DSB).
Rainer Diedrichs, Karsten Emme, Michael Faeseler, Klaus Gottwald, Inge Lange, Ralf Diedrichs, Rochus Habel, Anneliese Bock, Marlen Bremer, Brigitte Brunke, Gerda Habel (alle 40 Jahre DSB).
Harald Brunke, Inge Fricke (beide 50 Jahre Vereinszugehörigkeit).
Ilse Petzke, Gerhard Petzke, Harald Brunke, Inge Fricke, Petra Biel (alle 50 Jahre DSB).
Horst Giesecke (70 Jahre Vereinszugehörigkeit).

Immenrode
Die Geehrten, rechts Sascha Etzrodt vom KSV Goslar

Für die Goslarer Oberbürgermeisterin Urte Schwerdtner war Immenrode das erste Schützenfest im neuen Amt. Sie freute sich, dass alle Ämter im Vorstand besetzt werden konnten. Immenrode ist mit seinen 1500 Einwohnern sehr aktiv und die Beteiligung hervorragend, nur so funktionieren Feiern im Dorf.

Den Pokal des KSV der Jugend für die beste Trainingsbeteiligung ging an Finn Weißenborn. Den Wolfgang Seefeld Pokal errang Jens Nause und den Pfingstpokal sicherte sich Ralf Ammersilge.
Anschließend wurde zum gemütlichen Zusammentreffen eingeladen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte DJ Klaus. Der Pfingstsonntag begann in aller Frühe mit dem Wecken der Einwohner durch den Fanfarenzug. Am Nachmittag hatte der Fanfarenzug zu einem Platzkonzert auf dem Sportplatz eingeladen. Im Schützenhaus gab es Kaffee und es erfolgte ein Kuchenverkauf durch die Schützendamen für die Gäste und Vereinsmitglieder. Am Abend traf sich der Schützenverein auf dem Dorfplatz zum gemeinsamen Abmarsch ins Schützenhaus zum „Königsbier“.

Homepage Schützenverein Immenrode

Comments are disabled.