Sparkasse spendet der Feuerwehr 1500 Euro

1500,- € Spende von der Sparkasse

Übergabe eines Rollcontainers Hygiene für den Gerätewagen-Logistik für die Ortsfeuerwehr Goslar


Die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine ermöglichte dem Förderverein der Ortsfeuerwehr Goslar die Beschaffung eines Hygiene Rollcontainers

Für die Feuerwehren ist das Thema Hygiene nicht erst seit März und der Corona-Pandemie ein sehr wichtiges Thema. Nach Brandeinsätzen sind die Rußspuren oft deutlich sichtbar. Seit langem setzen sich die ehrenamtlichen Brandschützer der Goslarer Feuerwehr mit dem Thema auseinander. Jetzt unterstützt die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine weitere Beschaffungen.

Mit der Indienststellung eines Gerätewagen-Logistik (GW-L) konnte auch ein Rollcontainer Hygiene beschafft werden. Für Ortsbrandmeister Udo Löprich ein weiterer Mosaikstein für die Gesundheit seiner Feuerwehrfrauen und -männer. „Das vorhandene Hygieneboard auf unserem Hilfeleistungslöschfahrzeug ist gut, jetzt haben wir aber die Möglichkeit bei Großbränden eine größere Anzahl von Einsatzkräften zu dekontaminieren.“

Ein immer wichtiger werdendes Argument: Vermeidung einer Verschleppung von Verunreinigungen in der Einsatzbekleidung und auf der Haut. Neben der Möglichkeit sich zu waschen oder die Einsatzbekleidung vom Helm bis zu den Stiefeln grob zu reinigen verbirgt sich im neuen Rollcontainer viel mehr. Transporttüten, Masken und sogar Wechselbekleidung sind neben Waschbürste, Stiefeln, Handschuhen, Mund-Nase-Schutz, Seife und Desinfektionsmittel zu finden.

Sparkassen-Regionaldirektor Jens Müller freute sich sehr die ehrenamtlichen Brandschützer mit dieser wichtigen Beschaffung unterstützen zu können

Im Rahmen einer auf Abstand vorgenommenen Übergabe zollte er für das Engagement Respekt. „Ich weiß das große Engagement und Ihren Einsatz für unsere Gesellschaft sehr zu schätzen. Hier möchte die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine sehr gerne einen Beitrag zur Verbesserung der bisherigen Hygiene-Standards leisten.“

„Die Herausforderungen werden immer umfangreicher“, dankte Udo Löprich. Es gilt, so der Ortsbrandmeister weiter, eine Kontaminationsverschleppung zu vermeiden und gleich an der Einsatzstelle die erste Reinigung durchzuführen. Für die Brandschützer steht jetzt in den kommenden Wochen eine intensive Ausbildung in Kleingruppen an, um sich mit der neuen Errungenschaft auseinander zu setzen. Erste Erfahrungen in Brandeinsätzen bei einem Brand am Nordberg oder kürzlich beim Großbrand in Oker konnten schon gesammelt werden.

Der Gerätewagen-Logistik (GW-L) kommt im ganzen Stadtgebiet bei Bränden zum Einsatz

Seit Mitte März ruht der Übungsbetrieb der Feuerwehr wegen der Corona Epidemie. Seit dem 18. Mai hat der Übungsbetrieb, mit einem Stufenmodell in vier Phasen wieder begonnen. Mit der Phase eins begann der Dienst in einer Kleingruppe mit drei Personen für Fahreinweisung und Fahrzeugunterweisung. Die Phase zwei, sie hat gerade begonnen, ist der Dienst mit neun Einsatzkräften (Gruppenstärke), inklusive Ausbilder, hier hat die Abstandhaltung mit Mundschutz oberste Priorität.

Nach den Sommerferien ist der Gruppendienst mit 15 bis 20 Personen geplant. Die Altersabteilung, Musikzug und Spielmannszug wird erst wieder bei der vierten Phase aktiv. Die Jugendfeuerwehr wird nicht vor Ende der Sommerferien den Dienstbetrieb wieder aufnehmen.

Federführung für den Dienstbetrieb der Goslarer Feuerwehr, während der Corona Epidemie, ist der stellvertretende Ortsbrandmeister Frank Hermanns. Er hat die Dienstpläne der 112 Aktiven, aufgeteilt in sechs Gruppen zu zwei Zügen mit jeweils drei Gruppen, vorgenommen.
Alle Dienste werden in angepassten Räumen und ein Teil der Besprechung wird auf dem Hof vorgenommen.

Ein Stab während der Coronakrise setzt sich aus dem Stadtbrandmeister Christian Hellmeier, den beiden Stellvertretern Jürgen Koch und Frank Slotta, den Ortsbrandmeistern von Goslar, Oker und Vienenburg sowie die Vertreter der Verwaltung zusammen. Es werden laufend die Maßnahmen besprochen und es wird kurzfristig nach Bedarf reagiert.
Der geplante Tag der offenen Tür bei der Ortsfeuerwehr Goslar muss wegen der Corona Epidemie abgesagt werden, er soll nun Ende Mai, Anfang Juni 2021 stattfinden.

Homepage FFW Goslar

PressemeldungenBlaulicht

Comments are disabled.