Tischlerei Seuber sponsert Schuhtransport

Schuhtransport KF Schladen

Die Kolpingsfamilie Schladen hatte ein großes, aber positives Transport-Problem

Wegen der Unmenge der gespendeten Schuhe, etwa 3000 Paare, erhob sich die Frage, wie bekommen wir sie zum Sammeltransport nach Bad Iburg? Ursprünglich war vorgesehen, die Schuhe mit der Post dorthin zu versenden. Das hätte aber den finanziellen Rahmen gesprengt, da das Porto horrend gewesen wäre und den Erlös geschmälert hätte. Also entschloss man sich, die Schuhe selbst zum Bestimmungsort zu bringen.

Eine Nachfrage bei der Tischlerei Seuber, ob man den Firmensprinter am Wochenende ausleihen könnte, wurde sofort positiv beantwortet. Beim Beladen hatte Horst Franzke mitgeholfen, immerhin waren 628 kg Schuhe in blauen Säcken und Kartons verpackt umzuladen. So machten sich am Samstag Siegfried Heldt als Fahrer sowie Christian Heldt und Norbert Baumgart als Beifahrer auf den Weg.

Die Hin- und auch die Rückfahrt, insgesamt 500 km, verliefen reibungslos, ebenso die Übergabe der Schuhe. Die Kolpingfamilie bedankt sich noch einmal bei allen Spendern, ganz besonders aber bei der Tischlerei Seuber für die spontane Bereitstellung des Transporters.

Homepage Kolpingsfamilie Schladen
Fotos: Kolpingsfamilie Schladen

Comments are disabled.