Winterabend „Schladen von oben“ war gut besucht!


Kalender für 2022 mit historischen Bildern von Schladen erhältlich!

Zum ersten Winterabend in diesem Jahr hatte der Förderkreis „Heimathaus Alte Mühle“ am vergangenen Freitag in das Dorfgemeinschaftshaus Schladen eingeladen. Aufgrund der Corona-Abstandsregeln konnte dieser nicht wie üblich im Heimathaus stattfinden.

Hans-Gert Hotop zeigte dieses Mal interessante Luftaufnahmen, die aus Flurzeugen, von Ballonfahrten, aus Hubschraubern, von Satelliten, aber auch von Kirchtürmen und vom Zuckerfabrikturm gemacht wurden.

Dabei waren Luftaufnahmen aus den Jahren 1900 – 2000 zu sehen, wie z.B. alte schwarz-weiß-Aufnahmen von der alten Dammstraße, der alten Okerbrücke um 1905, dem inzwischen abgerissenen Speicher von Breustedt und dem Dippe-Werk (später BMA) aus der Perspektive vom Kalkofen der Zuckerfabrik zu sehen.

Ein Fliegerfoto aus dem Jahre 1936 zeigte den Bauernhof Lehrmann heute Verchow am Weinberg und die alte Gaststätte Santelmann. Weitere Bilder zeigten Ansichten von Schladen um 1950, die alte BMA mit Bahnstrecke nach Vienenburg, den Neubau der Werlaschule um 1960, die Gärtnerei Krüger, den Buchladen, den Texasweg, den Hammelkring, die alte Feuerwache und den Lindendamm.

Hubschrauberaufnahmen vom „Tag der offenen Tür“ zeigten die Firma Hattwig, den Sandkamp im Jahr 1978, Altenrode mit den Froschteichen, die Kiesteiche und das Freibad Schladen, die Jahnstraße sowie die Grotjahn-Stiftung.

Aufnahmen von Ballonfahrten zeigten außerdem den ehemaligen Grenzstreifen bei Hornburg, Isingerode, die ehemalige Kaserne der Volkspolizeig der DDR in Göddeckenrode und den Grenzverlauf bei Willeckes Lust mit den Sperranlagen um 1974.

Hans-Gert Hotop und Dorothee Schacht präsentieren den neuen historischen Kalender vom Heimathaus Alte Mühle

Viele Besucher nahmen nach dem einstündigen Bildvortrag auch die Gelegenheit wahr, den neuen historischen Kalender 2022 zu erwerben.

Der Förderkreis hat in seinem Fundus gekramt und wieder interessante Fotos mit Hilfe von Hans-Gert Hotop zu einem dekorativen Kalender zusammen gestellt. Auf ihm ist auch ein Bild zu sehen, dass den alten Ortskern von Schladen von oben zeigt. Aber auch die Fotos vom Fahnenjagen, vom Bau des Gustav Strube Kanals oder von der siegreichen 1 x 100 m Staffel von 1949 sind sehr interessant.
Der neue Kalender, auf dem wieder 12 schöne historische Bilder von Schladen zu bewundern sind, kann wieder für 14 € erstanden werden.

Die Kalender können im Heimathaus erworben werden.

Die nächste Gelegenheit ist am 7. November, wenn das Heimathaus wieder von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet hat.
Auch im Schreibwarenladen Beauty und Paper am Damm in Schladen sind sie erhältlich.

Comments are disabled.