Benefizparty in Langelsheim

Benefizparty

Partygäste und die Band Borney


Zur 25. Benefizparty hatte die Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, zugunsten der Goslarer Zivilcouragenkampagne eingeladen.

Bis 2019 fand die Benefizparty immer während des Langelsheimer Schützenfestes im Festzelt statt. Im vergangenen Jahr fiel die Party aufgrund der Corona-Pandemie ganz aus.

In diesem Jahr hat man sich auf vielfachen Wunsch der zahlreichen Fans im Vorharz entschlossen, zum 10. Mal mit einer der besten Partybands Norddeutschlands, Boerney und den TriTop’s, ein Benefizkonzert im Hotel zum Löwen zu veranstalten.

Martin Schilff konnte als Organisator der Party, Günter Koschig, den Vorsitzenden der Goslarer Zivilcouragenkampagne begrüßen, weiterhin Dietmar Schilff, stellvertretender Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, den Vorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei Bezirk Bundespolizei Andreas Roßkopf, den Spitzensportler Robert Förstemann und Fadi Saad, den „großen Bruder aus Neukölln“ .

Über 200 Gäste aus ganz Niedersachsen waren zur Benefizparty gekommen und vergnügten sich bei Musik, gutem Essen und verschiedenen Getränken. Die Party-Power-Showband Boerney und die TRI TOP´s begeisterten drei Stunden mit einem unterschiedlichen Bühnenprogramm die Gäste. Es gab Schlager, Rock und Pop-Musik zu hören, vom „König von Deutschland“, „Verdammt ich lieb dich“, und „Hero“ von Bonny Tyler, aber auch in „München steht ein Hofbräuhaus“ war mit dabei.

Abgerundet wurde das Partyprogramm von DJ Cocoon, er war ein Garant für die tolle Party. Der Ehrengast, „Mister Oberschenkel“ Robert Förstermann, Bahnrad-Weltmeister, mehrfacher Europameister und Olympia-Dritter startet nun mit einem blinden Partner bei den Paralympics als Tandem. Er stand für Autogramme und Selfies zur Verfügung.

Günter Koschig erhielt von der Gewerkschaft der Polizei Bezirk Bundespolizei bereits am Abend einen Scheck über 1000 Euro für die Goslarer Zivilcourage-Kampagne. Dieses Geld wird wie jedes Jahr für Kinder- und Jugendprojekte in Langelsheim genutzt.

U.a. wird es in den Schulen verwendet, um Materialen zu erstellen. Somit sollen Kinder frühzeitig erlernen, wie sie sich bei Gefahren zu verhalten haben und Empathie für Opfer zu zeigen und 110 anzurufen.

Zudem wird von dem Geld die Ehrung der Kampagne von Menschen, die sich besonders durch ihre Zivlcourage ausgezeichnet haben, finanziert. Dem Ehepaar Wietig vom Hotel zum Löwen wurde für ihr langjähriges Engagement für die Zivilcourage-Kampagne ein Cartoon überreicht.

Homepage Zivilcourage Kampagne

Comments are disabled.