Massiv geschädigte Ebereschen entfernt

Am Burgweg wurden drei massiv geschädigte Ebereschen entfernt

Die drei Baumstucken der abgesägten Bäume


Drei Ebereschen wurden abgesägt

Unmut gab es von Einwohnern im Oberdorf von Vienenburg. Sie bemängelten, dass drei gewaltige Ebereschen im Burgweg gegenüber dem Edelhof von einer Fachfirma abgesägt wurden. Laut Auskunft der Stadt Goslar hatten die Bäume massive Rindenschäden und Faulstellen. Es war Gefahr in Verzug, die Verkehrssicherheit war nicht mehr gegeben und einem größeren Sturm hätten die Bäume nicht mehr überstanden.
Die Bäume wurden vorher durch qualifizierte Mitarbeiter der Stadt Goslar auf den allgemeinen Gesundheitszustand und auf Standsicherheit untersucht. Als Ersatzpflanzung zu einem späteren Zeitpunkt sind Blumeneschen vorgesehen. Die Kosten für die Ersatzpflanzung werden auf 5100 Euro geschätzt.

“Werden die Haushaltsmittel entsprechend eingestellt, können Ersatzpflanzungen künftig innerhalb von zwei Jahren erfolgen,§ so Jörg Otto vom städtischen Fachdienst Tiefbau. Für Bäume, die 2020 gefällt werden, werden für 2021 entsprechende Ersatzpflanzungen im Haushalt angemeldet. 2022 kann dann also nachgepflanzt werden.

 

Natur und UmweltPressemeldungen

Comments are disabled.